Geschichte lockt Besucher ins 5-Elemente-Museum. Mit knapp 2.700 Besuchern im Vorjahr erfreut sich das 5-Elemente-Museum großer Beliebtheit.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. Februar 2020 (06:31)
Tourismusstadtrat Peter Engelbrechtsmüller, Museumsleiterin Eva Zankl, Gudrun Huemer, Kulturstadträtin Nadja Koger und Stadtchef Werner Krammer besichtigten das Schaudepot des 5-Elemente-Museums.
Magistrat

Die steigenden Besucherzahlen bestätigen: Das 5-Elemente-Museum erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Knapp 2.700 Besucherinnen und Besucher begaben sich laut Magistrat im letzten Jahr auf die Spuren der Vergangenheit.

Seit der Landesausstellung 2007 bietet das 5-Elemente-Museum erlebnisreiche Ausstellungen in der Mostviertel-Metropole. Das „Museum in progress“ im Schloss Rothschild entwickelte sich und sein Angebot über die Jahre hinweg immer weiter. Nach großen Umbauarbeiten konnte das Museum im Vorjahr wieder vollständig den Betrieb aufnehmen.
Seitdem gibt es zwei neue Attraktionen, das Schaudepot und die Mostviertler Spielzeugwelt, für die Museumsbesucher zu entdecken. Das Schaudepot gewährt Einblicke in die vielfältige Sammlung des Waidhofner Musealvereins. Unzählige Exponate, von interessanten Alltagsgegenständen über technische Geräte bis hin zu Mode, erzählen Geschichten aus naher und ferner Vergangenheit.

„Wir möchten den jungen Besucherinnen und Besuchern zeigen, wie ein Objekt den Weg ins Museum findet und auch, welche Arbeit im Vorfeld einer Ausstellung notwendig ist. Mit der großartigen Sammlung des Musealvereins ist das nun möglich“, sagt Museumsleiterin Eva Zankl, der die Kulturvermittlung für Kinder und Jugendliche besonders am Herzen liegt.

Mostviertler Spielzeug für Groß und Klein

In der Mostviertler Spielzeugwelt finden sich Ausstellungsstücke aus den Jahren zwischen 1910 und 1950. „Bei den Großeltern werden hier gewiss Kindheitserinnerungen geweckt, die sie mit ihren Enkelkindern teilen können“, meint Zankl.

Es wurde auch eine Station zum Thema „Echte Waidhofner?“ neu eingerichtet. „Nicht alle Waidhofner, die interessante Geschichten zu erzählen haben, sind auch hier geboren“, erklärt die Museumsleiterin. Daher gibt es in diesem Teil des Museums spannende Lebensgeschichten einiger zugewanderter Menschen nachzulesen. Diese Biografien werden laufend erweitert.

Auch Bürgermeister Werner Krammer freut sich über das abwechslungsreiche Angebot und die gute Bilanz des 5-Elemente-Museums: „Ich bedanke mich herzlich bei Eva Zankl, ihrem Team und dem Musealverein, die mit so viel Engagement und Liebe zum Detail das Museum zu einem so spannenden Ort für die ganze Familie machen.“