Hühnerstall für Hobbybauern

HTL-Schüler erleichtern Hühnerhaltung dank automatisiertem Stall.

Erstellt am 05. Dezember 2021 | 04:34
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8241202_ybb48wai_hendler_htl_waidhofen.jpg
Die Konstrukteure des innovativen Hühnerstalls, Jonas Moschner, Raphael Rinnerberger und Lukas Mayr.
Foto: HTL Waidhofen

Die drei Automatisierungstechniker Lukas Mayr, Jonas Moschner und Raphael Rinnerberger von der HTL Waidhofen haben es sich im Rahmen ihrer Diplomarbeit zum Ziel gesetzt, die Arbeit bei der Hühnerhaltung zu erleichtern.

Anzeige

Um aufzuzeigen, dass moderne Technik sinnvoll eingesetzt werden kann, haben die Schüler den „Hendler“ entwickelt. Der automatisierte Hühnerstall wird auf einem Hänger montiert. Dieser ist mit zwei Elektromotoren bestückt, wodurch er einfach mittels Smartphone-Steuerung umplatziert werden kann.

Dadurch werden die Grünflächen geschützt und können nachwachsen. Bis zu fünf Tage lang werden die Hühner versorgt, ohne den Stall betreten zu müssen. Die Futter- und Wasserzufuhr erfolgt automatisch. Das Öffnen und Schließen der Tür wird über einen Helligkeitssensor gesteuert.

Das Ausmisten erfolgt durch einen ausziehbaren Boden, und durch eine spezielle Konstruktion können die gelegten Eier einfach von außen entnommen werden. Die drei Schüler der Abteilung Maschinenbau-Automatisierungstechnik erleichtern mit ihrer Di plomarbeit die Arbeit der Hobbybauern und zeigen auf, wie Technik und Digitalisierung sinnvoll und zielführend eingesetzt werden können.

„In den Weihnachtsferien beginnen wir mit der Montage, und im April 2022 wird unser ,Hendler‘ einsatzbereit sein“, verrät der Diplomand Lukas Mayr.