Kurzfilme für Filmfest gesucht. Filmzuckerl und Filmbühne laden zum Kurzfilmfest. Filmemacher können nun Beiträge einreichen.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 07. Februar 2020 (05:42)
Der Verein Filmzuckerl und die Filmbühne Waidhofen suchen Kurzfilme für die Aktion Kurz.Film.Zuckerl. Filmemacher aus ganz Österreich können nun ihre aktuellen Kurzfilme einreichen. Eine hochkarätige Jury, der unter anderem Schauspieler Manuel Rubey und Regisseurin Nina Kusturica angehören, vergibt einen Preis an die beste Arbeit.
FZ

Am Mittwoch, 10. Juni, um 20.30 Uhr laden der Verein Filmzuckerl und die Filmbühne Waidhofen im Rahmen des Viertelfestivals NÖ zum Kurzfilmfest Kurz.Film.Zuckerl in die Filmbühne Waidhofen. Filmemacher aus ganz Österreich sind nun dazu aufgerufen, ihre aktuellen Kurzfilme einzureichen. Die besten Arbeiten werden dann am Abend des 10. Juni in Waidhofen über die große Kinoleinwand flimmern.

Hochkarätige Jury vergibt Preis

Eingereicht werden können Filme aller Genres – vom Spielfilm über den Dokumentar- und den Animationsfilm bis zum Experimentalfilm oder dem Musikvideo. Die Filme sollten jedoch nach dem 1. Jänner 2018 fertiggestellt worden sein und eine Filmlänge von 30 Minuten nicht überschreiten. Auf die besten Filme des Abends warten Preise.

So wird eine hochkarätige Fachjury, bestehend aus Schauspieler Manuel Rubey, Regisseurin Nina Kusturica, Cutter Gernot Grassl, Tonmeister Andreas Hamza und Filmkritikerin Alexandra Zawia, ihren Favoriten küren und hat das Kinopublikum die Möglichkeit, einen Publikumssieger zu wählen. Nach der Filmvorführung und der Preisverleihung wird im Foyer der Filmbühne zum gemütlichen Get-together geladen. Filmeinreichungen sind bis 17. April unter www.4f.filmbuehne.at bzw. über www.filmzuckerl.at und www.filmbuehne.at möglich.

Das Kurz.Film.Zuckerl ist Teil der Aktion Filmverortung, welche die Filmbühne und der Verein Filmzuckerl gemeinsam im Rahmen des Viertelfestivals NÖ, das heuer unter dem Motto „Bodenkontakt“ im Mostviertel über die Bühne geht, veranstalten. Zwischen Mai und Juli 2020 wird dabei an drei Terminen in die Filmbühne Waidhofen geladen, um das lokale Kino zu feiern und Filminteressierte und Filmemacher vor Ort zu vernetzen. Neben dem Kurzfilmfest im Juni wird im Mai historisches Filmmaterial aus Waidhofen sowie im Juli der Kultfilm „Easy Rider“ in der Filmbühne zur Aufführung gelangen.