Linde im Schlosspark wurde gefällt. Alter Baum im Schlosspark Waidhofen/Ybbs von Brandkrustenpilz befallen. Da Standsicherheit gefährdet war, musste Linde entfernt werden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 15. Oktober 2020 (05:17)
Bei einer Baumbesteigung wurde festgestellt, dass die Linde im Schlosspark vom Brandkrustenpilz befallen ist.
Magistrat

Aus Sicherheitsgründen musste in der vergangenen Woche die große Linde im Schlosspark gefällt werden. Im Spätsommer stellte der städtische Forst bei dem Baum dürre Äste fest. Bei einer daraufhin veranlassten Baumbesteigung wurde festgestellt, dass die Linde vom Brandkrustenpilz befallen ist.

Dieser gefährliche Schadpilz, der zu den gefährlichsten holzabbauenden Pilzarten zählt, reduziert die Stand- und Bruchsicherheit von Bäumen enorm. Der Pilz wächst unscheinbar und eher versteckt am Stammgrund und Wurzelanlauf und bleibt oft lange Zeit unbemerkt. „Vor allem die alten Bäume in unseren Parkanlagen haben einen enormen Wert für die Lebensqualität in unserer Stadt. Wenn so ein Baum gefällt werden muss, ist das nie eine leichtfertige Entscheidung“, sagt Bürgermeister Werner Krammer. „In diesem Fall ist aber Gefahr in Verzug, weshalb eine Fällung nicht verhindert werden kann.“

Ein neuer Baum soll ehestmöglich gepflanzt werden.