Live vertont: Kollektiv Okabre vereint Klang und Film. Das Kollektiv Okabre vertont live am 18. Oktober Paradschanows Film „Sayat Nova“.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. Oktober 2019 (01:23)
Kollektiv Okabre
Das Kollektiv Okabre wird ein Livekonzert geben, während auf der Leinwand im Schlosskeller der Film „Sayat Nova“ gezeigt wird.

Das Kollektiv Okabre und der Kulturverein Förderband laden am Freitag, 18. Oktober, zu einem besonderen Filmabend: Auf der Leinwand wird Sergei Paradschanows Film „Sayat Nova“ (deutscher Titel: „Die Farbe des Granatapfels“) gezeigt, während das Kollektiv Okabre diesen live vertont.

Der 1969 gedrehte Film „Sayat Nova“ erzählt die Lebensgeschichte des armenischen Dichters Sayat Nova und verwebt diese mit dem Zauber der einfachen Gegenstände wie Kleider, Teppiche oder Blumen.

Die Echtzeitfilmvertonung findet im Schlosskeller des Rothschildschlosses statt. Einlass ist ab 20.30 Uhr, Konzertbeginn um 22 Uhr. Kartenreservierungen sind unter info@foerderband.at möglich.