Neue Töne für Filmjuwel

Das sechsköpfige Linzer Kollektiv Okabre vertont einen Klassiker des japanischen Films live neu.

NÖN Redaktion Erstellt am 14. Oktober 2021 | 15:03
Kollektiv Okabre
Das Kollektiv Okabre vertont „A Page of Madness“ neu.
Foto: Kulturverein Förderband

Am Freitag, 15. Oktober, lädt der Kulturverein Förderband um 21 Uhr (Einlass 19 Uhr) in den Salon Louis im Schloss Rothschild zum Live-Filmkonzert. Dabei wird das Kollektiv Okabre den Film „A Page of Madness“ des japanischen Regisseurs Kinugasa Teinosuke live neu vertonen. Der Film aus dem Jahr 1926 beruht auf einem Drehbuch des Literaturnobelpreisträgers Kawabata Yasunari und galt fast 50 Jahre lang als verschollen. Durch die musikalische Neuinterpretation verleiht das Kollektiv Okabre dem Film eine neue Dimension. Reservierungen sind unter www.foerderbandl.at möglich.