Neugestaltung fertig: Genuss in alter Schmiede. Die Schwarze Kuchl beim Schwarzbach wurde zum historischen Genussraum umgestaltet.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 22. Oktober 2020 (05:11)

Das alte Schmiedegebäude beim Schwarzbachareal in Waidhofen wurde, inklusive der Schwarzen Kuchl, zu einem kulinarischen Genussraum umgestaltet. „Die Umgestaltung der Schwarzen Kuchl zum Genussraum bietet perfekte Voraussetzungen für kulinarische Erlebnisse mit besonderem Charme. So werden zusätzliche Gäste in die Region gebracht – in weiterer Folge werden dadurch die regionale Wertschöpfung gestärkt und Arbeitsplätze gesichert“, erklärt Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

Bislang konnte der Innenbereich der Schmiede, in dem sich ein historischer Schmiedehammer und eine alte Bauernküche befinden, nur für kleinere Veranstaltungen genutzt werden. Nun sollen sowohl die Schwarze Kuchl als auch das Schwarzbachareal umgestaltet werden. Sowohl die Einrichtung als auch die Ausstattung der alten Küche wurden neu gestaltet. Dank mobiler Küchenelemente können dort künftig auch Grill- bzw. Kochkurse angeboten werden. „Durch die Neugestaltung der Schwarzen Kuchl ist ein wertvoller baulicher Zeitzeuge aus der historischen Kleineisenindustrie gesichert, die Neuaufladung als ‚Genussraum Schmiede‘ stellt eine nachhaltige Bespielung und Nutzung sicher“, erläutert Bürgermeister Werner Krammer.

Finanziert wurde die Neugestaltung des alten Schmiedegebäudes aus LEADER-Fördermitteln. Die LEADER-Region Eisenstraße wählte das Projekt gemäß ihrer lokalen Entwicklungsstrategie zur Förderung aus. Das Land NÖ beschloss die Unterstützung aus Mitteln des EU-Programms „LE/LEADER“ und der ecoplus-Regionalförderung.