Stadt gegen „Elterntaxis“ vor Schulzentrum . Stadt Waidhofen möchte Verkehr vor Schulzentrum reduzieren und verhängt ab September temporäres Fahrverbot in Plenkerstraße.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 05. Juni 2019 (04:50)
Kössl
Ab September ist die Plenkerstraße zwischen 7.30 und 8 Uhr für den Individualverkehr gesperrt. Als Alternative gibt es beim Lokalbahnhof eine „Elternhaltestelle“.

Um 8 Uhr beginnt der Unterricht im Schulzentrum Plenkerstraße. Da zahlreiche Schüler von ihren Eltern mit dem Auto in die Schule gebracht werden, ist eine halbe Stunde davor auf der Plenkerstraße so einiges los. Die meisten dieser „Elterntaxis“ bleiben in der dafür vorgesehenen Kurzparkzone stehen. Es gibt aber auch Eltern, die die Busbucht vor der Schule ansteuern oder ihre Sprösslinge gleich mitten auf der Straße aussteigen lassen.

Dem möchte die Stadt einen Riegel vorschieben, indem die Plenkerstraße vor dem Schulzentrum ab kommendem Schuljahr an Schultagen zwischen 7.30 Uhr und 8 Uhr für den Individualverkehr gesperrt wird. Nur Anrainer dürfen weiterhin zufahren.

Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, werden dazu angehalten, die sogenannte „Elternhaltestelle“ beim Lokalbahnhof zu benützen. Bei dieser können die Kinder geschützt ein- und aussteigen und über den Zebrastreifen beim Kindergarten dann zur Schule gehen. „Es geht darum, das Verkehrsaufkommen vor der Schule zu reduzieren“, sagt Bürgermeister Werner Krammer.

Umfrage beendet

  • Haltet ihr ein Fahrverbot vor der Schule für eine gute Idee?