Weltmusical „Daddy Long Legs“ kommt in die Stadt. Musiktheater „Daddy Long Legs“ kommt am Samstag in den Plenkersaal. Die NÖN verlost vier Karten.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. März 2019 (04:00)
Fabian Holoubek
Im Musical „Daddy Long Legs“ ist Marie-Luise Schottleitner als Jerusha Abbot in der Hauptrolle zu sehen. Gemeinsam mit einem Team an Kunstschaffenden bringt sie das berührende Musiktheater am 2. März nach Waidhofen in den Plenkersaal.

Mit dem Anspruch, Geschichten zu erzählen und Menschen zwei Stunden lang in eine andere Welt zu entführen, hat alles begonnen: Eine Gruppe aus Kunstschaffenden rund um Marie-Luise Schottleitner tat sich zusammen, um gemeinsam das Musiktheater „Daddy Long Legs“ zu realisieren.

Dieses Musicalprojekt, das auch in Waidhofen gastiert, erzählt mit facettenreicher, ausdrucksstarker Musik und einer intensiven aber auch unterhaltsamen Handlung von Hoffnung, Versagensängsten, Verstrickungen und von den kleinen Dingen im Leben. „Daddy Long Legs“ ist ein Roman von Jean Webster und wurde von John Caird als Musical adaptiert sowie von Marie-Luise Schottleitner und Martin Fischerauer ins Deutsche übersetzt.

Die Geschichte erzählt von Jerusha Abbott, die ihr bisheriges Leben in einem Waisenheim verbracht hat. Eines Tages beschließt ein unbekannter Gönner – den Jerusha fortan „Daddy Long Legs“ nennt –, ihr literarisches Talent zu fördern und sie am College zur Schriftstellerin ausbilden zu lassen.

Einzige Bedingung: Sie muss ihrem Gönner monatlich einen Brief senden, in dem sie ihm von ihren Fortschritten berichtet. Mit dem Eintritt ins College beginnt für Jerusha eine Entdeckungsreise in eine ihr vollkommen unbekannte Welt außerhalb des Waisenhauses. Während dieser Zeit entwickelt sie eine Freundschaft mit Jervis Pendelton, dem Onkel ihrer Mitstudentin, und ihre Wege scheinen sich immer wieder zufällig zu kreuzen. Durch ihre monatlichen Briefe an „Daddy Long Legs“ und ihrer immer engeren Beziehung zu Jervis entwickelt sich Jerusha vom blauäugigen Waisenkind zu einer selbstbestimmten, starken Frau.

Das Künstlerteam rund um Schottleitner zeigt das Musical, das von Kritikern als „herzerwärmendste Liebesgeschichte des amerikanischen Musiktheaters“ gelobt wird, am kommenden Samstag, 2. März, im Plenkersaal. „Ich habe schon oft mit Menschen gesprochen, die nicht die Möglichkeit haben, in Großstädte zu fahren, um ein Theaterstück oder ein Musical zu erleben, und erfahren, dass ihnen das aber fehlen würde“, erzählt Initiatorin Marie-Luise Schottleitner. „Daher wollen wir die Geschichte von ‚Daddy Long Legs‘ in die Städte und Gemeinden Österreichs tragen.“

Karten im NÖN-Ticketshop erhältlich!