Florianis rittern um Trophäe. Am Samstag findet im Zuge des Windhager Feuerwehrfests wieder der Löschangriff Alpinstil auf den „Koppnbichl“ statt.

Erstellt am 25. Mai 2018 (04:00)
Die Steigung von bis zu 52 Prozent verlangt den FF-Wettkampftrupps beim Löschangriff Alpinstil alles ab. Am 5. August gibt es die zweite Auflage dieses spektakulären Feuerwehr-Wettkampfes in Lassing.
Anna Wurzenberger/FF Lassing

Der Löschangriff Alpinstil der Feuerwehr wird heuer zum ersten Mal als Cup ausgetragen. In insgesamt drei Bewerbsrunden müssen die Florianis im alpinen Gelände eine Löschleitung über 50 Höhenmeter bei einer Steigung von mehr als 50 Prozent aufbauen. Dabei bedarf es nicht nur dem nötigen Feuerwehrkönnen, sondern auch gut trainierten Waden.

Der Auftakt zum Alpinstil-Cup 2018 findet am kommenden Samstag, 26. Mai, ab 14 Uhr in Windhag statt. Hier gilt es, den „Koppnbichl“ zu bezwingen. Bewerbsgruppen können sich online auf www.alpinstil.info anmelden. Nach der Siegerehrung des Löschbewerbs geht man zum gemütlichen Teil über: Abends findet das traditionelle Windhager Feuerwehrfest mit der Gruppe Aufgeiger statt, am Sonntag wird ab 10 Uhr zur heiligen Messe und anschließendem Frühschoppen mit der Bauernkapelle Tauplitz und der Jungen Windhager Tanzlmusi geladen.

Der Alpinstil-Cup geht am 28. Juli dann in die zweite Runde. Hier müssen sich die Bewerbsgruppen im steirischen Lassing beweisen, bevor schließlich im niederösterreichischen Lassing am 4. August das Finale über die Bühne geht. „Die obersteirische Gemeinde Lassing nahm bereits am allerersten Wettkampf teil. Da entstand die Idee, einen länderübergreifenden Cup zu veranstalten und 2018 ist es nun erstmals so weit“, berichtet Abschnittsbrandinspektor Berthold Schrefel. Bisher haben sich schon acht Gruppen zur Teilnahme am Cup angemeldet, darunter auch die Feuerwehren Windhag und Wirts.