Trinkwasser-Versorgung ist gesichert

Erstellt am 25. Juni 2022 | 04:06
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8394741_ybb25wai_wasserversorgung_hochbehaelter.jpg
Vizebürgermeister Mario Wührer (1. Reihe, 3. von links) und Stadtrat Anton Schörghofer (2. Reihe, rechts) beim Lokalaugenschein des Hochbehälters in Windhag. Nur der Eingangsbereich ist von außen zu sehen, die Wasserkammer befindet sich im Erdreich.
Foto: Stadt/Engleder
Stadt Waidhofen errichtete Hochbehälter in Windhag und Rien.
Werbung
Anzeige

Um die Versorgung mit Trinkwasser in Windhag und Rien auch in Zukunft gewährleisten zu können, errichtete die Stadt Waidhofen in den beiden Katastralgemeinden Hochbehälter. Diese wurden nun vor Kurzem fertiggestellt. Bei der Gestaltung und auch der Wartung packten und packen die örtlichen Wassergenossenschaften kräftig mit an.

440_0008_8394740_ybb25wai_wasserversorgung_hochbehaelter.jpg
Bürgermeister Werner Krammer und Stadtrat Anton Schörghofer (von links) beim Eingang zum neuen Hochbehälter in Rien.
Foto: Foto Stadt/Engleder

In Windhag führte die Wassergenossenschaft den Spatenstich zum Bau von 6,5 Kilometern Wasserleitung im Juni vergangenen Jahres durch. Nun ist auch der Hochbehälter fertiggestellt und somit eine Wasserversorgungsanlage, die in etwa 20 landwirtschaftliche Anwesen versorgen kann.

In Rien wird noch bis Herbst 2022 gebaut. Im Endausbau umfasst die Versorgungsanlage 13 Kilometer Wasserleitungen, drei Pumpwerke, einen Hochbehälter und kann damit 30 Hausanschlüsse versorgen.

Werbung