Vortragsreihe geht an Start. Bankerin Gertrude Tumpel-Gugerell referiert zum Auftakt am Montag, 5. September, 19 Uhr, im Kristallsaal Waidhofen.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 31. August 2016 (04:16)
Gertrude Tumpel-Gugerell wird Einblicke in die Finanzpolitik der EU geben.
NOEN, Wirtschaft 2050

Am Montag, 5. September, findet um 19 Uhr im Kristallsaal Waidhofen der Auftakt der Vortragsreihe „Mission: Wirtschaft 2050“ statt. Ziel der Veranstaltungsreihe des Vereins Wirtschaft 2050 ist es, bei freiem Eintritt namhafte Experten zu Wirtschaftsthemen zu Wort kommen zu lassen und angesichts der gegenwärtigen Krisen Alternativen aufzuzeigen, die ein friedlicheres und glücklicheres Zusammenleben ermöglichen könnten.

Den Anfang macht heuer Gertrude Tumpel-Gugerell unter dem Titel „Europa, der Euro und die Krise. Was tun?“. Die ehemalige Vizegouverneurin der Österreichischen Nationalbank und Rätin der Europäischen Zentralbank wird Einblicke in die Finanzpolitik der EU geben.
Tumpel-Gugerell übte ihre Tätigkeit als eine von nur sechs Personen im Direktorium der Europäischen Zentralbank acht Jahre lang aus und ist somit eine der profundesten Kennerinnen des europäischen Bankensystems.

Sie gilt als Verfechterin des Euros, weshalb sie auch die Finanzhilfe für Länder wie Griechenland oder Irland stets verteidigte. Als Insiderin wird sie dem Publikum spannende Einblicke in die sonst oft undurchschaubare Welt der Finanzpolitik geben. Den kulinarischen Abschluss bildet ein köstliches Buffet des Weltladens Waidhofen.