Andreas Hanger hat die Liebe am Sport neu entdeckt. Andreas Hanger suchte Ausgleich beim Joggen und Lesen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. Juni 2020 (04:23)
Mit einer fast täglichen Laufrunde hat Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger die Liebe zum Sport neu entdeckt.
privat

„Die Coronakrise hat auch die Arbeitsweise eines Abgeordneten sehr stark verändert, speziell an den Wochenenden“, berichtet Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger. „Online-Besprechungen habe ich zu Beginn der Coronakrise als interessante Alternative gesehen, jetzt bin ich schon sehr froh, dass Besprechungen und Sitzungen Schritt für Schritt und unter Einhaltung der Sicherheitsvorkehrungen wieder ‚real‘ möglich sind“, berichtet der Ybbsitzer. Wie viele anderen auch vermisse er Feste und Veranstaltungen. „Diese sind ja Teil unserer Lebenskultur.“

Nachdem derzeit keine öffentlichen Termine stattfinden können, ist der Terminkalender des Mostviertler Abgeordneten im Moment deutlich leerer als gewohnt und er hat wieder mehr Zeit zu lesen. Außerdem habe er „mit regionalen Lebensmitteln mehr Bewusstsein beim Essen und Trinken entwickelt und beim Joggen die Lust am Sport neu entdeckt. So fit war ich schon lange nicht“, lacht Andreas Hanger.