Bürgermeister, Vorstand und Vize einstimmig gewählt. Bei der konstituierenden Sitzung am Montag war im Gemeinderat alles eitel Wonne. Altersvorsitzender Gottfried Lettner (Grüne) führte die Wahl des Bürgermeisters durch.

Von Leo Lugmayr. Erstellt am 20. Februar 2020 (03:34)

Bei einem Wahlergebnis 16 Mandate (ÖVP), drei (Grüne), zwei (SPÖ) und zwei (FPÖ) fielen alle gültigen Stimmen erwartungsgemäß auf ÖVP-Kandidat Bürgermeister Gerhard Lueger. Es gab eine Stimmenthaltung.

Einstimmig bestellt wurden Vizebürgermeister Anton Teufl (ÖVP), der das Ressort Infrastruktur leiten wird, und die weiteren fünf geschäftsführenden Gemeinderäte der ÖVP Anita Eybl (Wirtschaft, Tourismus, Sport), Andreas Hanger (Kultur, Finanzen), Herbert Fahrnberger (Hochwasserschutz, Energie), Georg Stockner (ländlicher Raum, Wasser) und Leopold Hinterleitner (Wohnen, Bildung, Gesundheit, Soziales). Gottfried Lettner (Grüne) übernimmt das Ressort Raumordnung, Klima-, Umweltschutz.

Den Vorsitz im Prüfungsausschuss hat gemeindeordnungsgemäß als Vertreter der zweitstärksten Fraktion Zoltan Abfalter (Grüne) inne. Mit Lukas Huber (SPÖ) und Hubert Haider (FPÖ) hat die Opposition in der Kontrolle gegenüber der ÖVP (Hubert Fuchslueger und Günter Groß) die Mehrheit.

Als Jugendgemeinderätin wurde Newcomerin Viktoria Kaltenbrunner, als Bildungsgemeinderat Volksschuldirektor Thomas Seyrl, als Umweltgemeinderat Reinhard Wagner, als Energie-Gemeinderat Herbert Fahrnberger, als Vertreter im Gemeinde Dienstleistungsverband Amstetten Reinhard Wagner und als Vertreter beim Musikschulverband Hubert Fuchslueger – alle ÖVP – gewählt.

Bürgermeister Gerhard Lueger dankte für den großen Vertrauensvorschuss. „Ich werde das Amt mit Hochachtung und Respekt annehmen. Es liegt darin eine große Verantwortung“, so Lueger. Er reichte allen Fraktionen die Hand zur Zusammenarbeit. Er nannte den Hochwasserschutz, den Glasfaserausbau, den Kraftwerksbau Am Wöhr, den Bau des Sporthauses und den Radweg als Herausforderungen der kommenden Periode.