Öl-Gold in London für Ybbsitzer Griechin. Bei der London International Olive Oil Competition holten die Ybbsitzerin Silvia Ntokos Scheiblauer und Gatte Vangelis Goldmedaille.

Erstellt am 27. Mai 2018 (05:00)
Ntokos-Scheiblauer
Silvia Ntokos-Scheiblauer und ihr Gatte Vangelis erhielten in London eine Goldmedaille für ihr Olivenöl, das sie im griechischen Ort Parga herstellen.

Bei der London International Olive Oil Competition 2018 waren die in Ybbsitz aufgewachsene und seit 2003 in Parga in Griechenland lebende Olivenbäuerin Silvia Ntokos-Scheiblauer und Gatte Vangelis erfolgreich: Sie holten eine Goldmedaille.

500 Proben aus 21 Ländern

„Wir haben zum ersten Mal eine Probe eingereicht und gleich eine Goldmedaille gewonnen“, freuen sich die beiden. Dabei war die Konkurrenz enorm. Aus 21 Ländern kamen über 500 hochwertige Olivenöl-Proben. „Es waren kleine Erzeuger, wie wir es sind, genauso vertreten wie Marktführer, Großhändler und Großerzeuger“, sagt Ntokos-Scheiblauer.

Die Platzhirsche unter den Olivenölländern Italien, Griechenland und Spanien räumten das Gros der Preise ab. Aber auch Newcomer wie Kalifornien, Tunesien, Israel, Australien oder Japan ritterten um die Medaillen.

Eine 16-köpfige Jury aus den zehn führenden Erzeugerstaaten für Olivenöl bewerteten die Öle in einer Blindverkostung. Für die Preisverleihung am 14. Mai gab man sich nobel und wählte dafür das Hilton Kensington Hotel in London, wobei alle Siegeröle verkostet werden konnten. „Wir haben uns durchgekostet und fast alle probiert“, lacht Silvia Ntokos- Scheiblauer. Was bei Olivenöl gar nicht so einfach ist.

„Ich war mit meinem Mann Vangelis in London. Es war überhaupt sein erster Flug. Wir haben drei Tage genossen und Zeit für den Besuch von Sehenswürdigkeiten gefunden“, freut sich Silvia Ntokos-Scheiblauer.