Neues e-Bike dank Lions. Die drei Lions Clubs aus dem Bezirk unterstützten Gerald Hinterreither.

Erstellt am 14. Oktober 2018 (05:00)
Lions Club
Karin Artmüller, die Lions-Präsidenten Hans-Peter Prüller, Thomas Golaszewski und Gerti Mitterböck (hinten, v.l.) überbrachten Tanja und Gerald (vorne) sowie Monika Hinterreither (hinten, l.) das neue e-Bike.

Der 5. Mai 2015 – ein Tag, der Familie Hinterreither ihr Leben lang in Erinnerung bleiben wird. Bei einem Motorradunfall verletzte sich der damals 29-jährige Gerald Hinterreither schwer und ist seither an den Rollstuhl gebunden.

Zwei Jahre zuvor musste die Familie, die in Ybbsitz lebt, bereits herbe Schicksalsschläge einstecken: Sowohl der Vater Gerald Hinterreithers als auch seine Tante verstarben an einem Krebsleiden. Auch bei seiner Mutter Monika wurde vor einem Jahr Krebs diagnostiziert, der aber glücklicherweise mittlerweile geheilt werden konnte. Trotz schwerer Schicksalsschläge kämpft sich Gerald Hinterreither seit über drei Jahren tapfer ins Leben zurück. Immer zur Seite stehen ihm seine – mittlerweile – Ehefrau Tanja sowie seine Mutter Monika.

In den letzten drei Jahren sprach Hinterreither auch immer wieder mit der NÖGKK-Care-Managerin Karin Artmüller, dabei kam auch zur Sprache, dass er sich ein E-Bike – „ein Tor zur Freiheit“ – wünsche. Karin Artmüller, die auch Mitglied beim Damen-Lionsclub ist, leitete diesen Wunsch an die Lions des Bezirks Amstetten weiter – und tatsächlich: Die Präsidenten der Lions Clubs Waidhofen-Eisenwurzen und Amstetten sowie des Damen-Clubs beschlossen, der Familie eine großzügige Summe zukommen zu lassen, um sie bei der Anschaffung eines E-Bikes zu unterstützen.

Dank der Lions kann Hinterreither nun seine Wege auf einem extra für ihn umgebauten Fahrrad erledigen. „Ich freue mich riesig und bin unglaublich dankbar für die Unterstützung“, sagt er.