Perfektes Jodlersingen. Bereits zum vierten Mal lud der Gesangverein bei perfektem Wetter zum herbstlichen Singen bei der Prochenberghütte.

Erstellt am 20. September 2016 (15:23)
NOEN, privat
Die Mitglieder des Alpenvereins sorgten beim Jodlersingen für die Verköstigung der Sänger und deren Gäste.

Wenn der Gesangverein unter Obfrau Ingrid Rinagl die Organisation übernimmt, dann hat die Veranstaltung Hand und Fuß. Das zeigte sich einmal mehr beim bereits zur Tradition gewordenen Jodlersingen auf dem Prochenberg, das am 11. September bei Kaiserwetter über die Bühne ging.

Die Sänger stimmten unter der bewährten Chorleitung von Micha Sengschmid ihre Lieder und Jodler an, und die zahlreichen Gäste stimmten gerne mit ein. In gewohnter Form assistierten dazu Franz Kerschbaumer und Karl Schornsteiner mit der Steirischen. Als Gastinstrumentalisten hatte Sengschmid Bläser aus Amstetten mitgebracht, die den Nachmittag musikalisch perfekt abrundeten.

Der Alpenverein kümmerte sich indes beim Jodlersingen um das leibliche Wohl der Besucher. Es gab Köstlichkeiten vom Grill und leckere Mehlspeisen und das schöne spätsommerliche Wetter lud zum längeren Verweilen am Prochenberg ein.

Beim Abschluss war den Gästen klar: Diesen kulturellen Ausflug werden sie beim fünfjährigen Jubiläum im nächsten Jahr gerne wieder machen.