Pop-up für Schmankerl. Bäuerliche Betriebe in Ybbsitz gehen in die Vermarktungsoffensive.

Von Leo Lugmayr. Erstellt am 01. August 2020 (03:22)
Die Ybbsitzer Direktvermarkter sind jung und innovativ, ihre Produkte sind schmackhaft, gesund und saisonal geerntet und mit Liebe zubereitet. Am 14. August stellt sich die Initiative vor, am 15. August laden die Bäuerinnen zum Frühstück.
Gemeinde

Persönlich und regional präsentieren wollen sich erstmals die Ybbsitzer Direktvermarkter gemeinsam. Dazu locken sie mit ihren Schmankerln am 14. und 15. August auf den Ybbsitzer Marktplatz.

Die Initiatoren der Aktion sind die Ortsbäuerin Michaela Pechhacker, Bauernbundobmann Georg Stockner, Vizebürgermeister. Anton Teufl, Gemeindebäuerin Andrea Leichtfried und der Obmann der Zen trumsbelebung Andreas Aigner. „Wir freuen uns auf das gemeinsame Projekt, es soll eine Art Pop-up-Store für Schmankerl aus der Produktpalette der Ybbsitzer Landwirte sein“, sagt Pechhacker.

Dabei wollen die Direktvermarkter auch zeigen, wie viel jugendliches und junges Engagement in der Initiative steckt.

„Unsere Landwirtschaft wird vielfach getragen von jungen, innovativen Leuten, die voller Ideen sind“, sagen die Initiatoren des Schmankerlmarktes, der bei Schönwetter auf dem Marktplatz und bei Schlechtwetter im Haus Wagner stattfinden wird.

Auf der Produktpalette gibt es viel Abwechslung. Es gibt Köstlichkeiten wie Frischkäsebällchen, Schafkäse, Früchtejoghurt, frischen Fisch, Imkereiprodukte, Biofleisch, Most, Schnaps, Geselchtes sowie Wurstwaren aller Art.

„Wir sehen das auch als kulinarische Ortskernbelebung“, sind die Direktvermarkter überzeugt. Am Freitag, 14. August, startet der Genussmarkt um 14 Uhr. Dabei wird es auch viel Information über die Herstellung und die Qualität der Produkte geben. Beim Probieren, Informieren, Gustieren und Genießen kann man die Produkte auch kaufen.

Am Samstag, 15. August, laden schließlich Andrea Leichtfried und Nina Helm mit den Ybbsitzer Bäuerinnen zum Frühstück ein.