Advent heuer anders. Die meisten Ybbstaler Adventmärkte sind für heuer abgesagt. In Waidhofen und Hollenstein bietet man Alternativen.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 19. Oktober 2020 (12:59)
Symbolbild
pixabay.com

Aufgrund der steigenden Zahl an Covid-19-Infektionen werden die traditionellen Advent- und Weihnachtsmärkte in der Region heuer nicht in gewohnter Form über die Bühne gehen. Bereits abgesagt für heuer sind der Weihnachtsmarkt des Tourismusvereins Opponitz ebenso wie der Adventmarkt der Gemeinde Sonntagberg in der Festhalle Rosenau.

Auch die größte Adventveranstaltung, die Ybbsitzer Schmiedeweihnacht im Dezember, fällt heuer dem Coronavirus zum Opfer. Ob ein kleiner Adventmarkt für die Ybbsitzer stattfinden wird, soll in den nächsten Wochen abgeklärt werden. „Es ist immer wieder auf die gerade bestehenden Beschränkungen Rücksicht zu nehmen, daher ist eine Planung sehr ungewiss“, sagt der Ortschef.

In Kematen wird die traditionelle Adventeinstimmung der Gemeinde, die für 28. November vorgesehen war, coronabedingt nicht stattfinden. In welcher Form der Adventmarkt des ASK Kematen stattfinden kann, ist zurzeit noch offen.

In der Gemeinde Hollenstein wird es heuer sowohl die traditionelle Kripperlroas ebenso wie einen Adventmarkt am 12. Dezember geben. Auch das jährliche Glücksbringerschmieden beim Treffenguthammer soll stattfinden. Nicht in gewohnter Form wird es den Adventmarkt der Pfadfinder geben. Ein Adventkranzverkauf am letzten Novemberwochenende ist in Planung.

Nicht wie gewohnt stattfinden kann auch die „Flammende Lichterweihnacht“ im Waidhofner Rothschildschloss. Man habe aber nach einer Lösung gesucht, um trotzdem Weihnachtsstimmung in die Altstadt zu zaubern, sagt Bürgermeister Werner Krammer. So wird an den vier Adventwo chenenden unter dem Motto „Advent findet Stadt“ die ganze Innenstadt zum Adventmarkt. Während im Schlosspark das Christkindl-Postamt angesiedelt ist und Schauhandwerk und eine Krippenausstellung im 5e-Museum warten, werden sich die Aussteller heuer nicht beim Schloss, sondern auf die ganze Innenstadt verteilt finden.