Plattform für Lebensmittel in Arbeit. Übersicht über bäuerliche Direktvermarkter im Ybbstal in Kürze online.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 25. März 2020 (04:34)
Bauernkammer-Obmann Mario Wührer möchte mit der Plattform die Direktvermarkter unterstützen.
NÖN

Der Grundversorgung mit Lebensmitteln kommt in Zeiten der Coronakrise eine zentrale Bedeutung zu. Auf der Bezirksbauernkammer Waidhofen ist man seit Anfang der Woche damit beschäftigt, zu erheben, welche bäuerlichen Direktvermarkter in der Region welche Lebensmittel anbieten.

Info über Selbstabholung und Lieferservice

Bis spätestens Ende der Woche soll das Ergebnis dann auf der Homepage der Bezirksbauernkammer Waidhofen abrufbar sein. Aufscheinen soll dabei auch, welche Betriebe ihre Produkte via Selbstabholung anbieten und welche einen Lieferservice haben. „Wir wollen damit einen Überblick über den gesamten Teilbezirk Waidhofen – von Allhartsberg bis Hollenstein – geben, damit die Leute auf einen Blick sehen, wo es welches Angebot gibt“, sagt Bauernkammer-Obmann Mario Wührer.

Hilfe für Konsumenten und Direktvermarkter

Die Landwirtschaft stelle die regionale Lebensmittelversorgung sicher, meint Bauernbund-Obmann Anton Kasser.
Kössl

„Damit soll einerseits ein Service für die Konsumenten geschaffen und das vielfältige Angebot unserer Bäuerinnen und Bauern im Kammerbezirk aufgezeigt werden. Andererseits wollen wir die heimischen Direktvermarkter unterstützen, damit die Leute in dieser Krise auf regionale Lebensmittel zurückgreifen.“ Angedacht ist, dass die einzelnen Gemeinden im Kammerbezirk Waidhofen diese Übersicht dann auch auf ihren jeweiligen Gemeinde-Homepages publizieren.

„Wir wollen mit dieser Übersicht den Wert der Landwirtschaft hervorheben“, sagt Bezirksbauernbund-Obmann Anton Kasser. „Unsere Bäuerinnen und Bauern stellen mit ihren Produkten die regionale Versorgung sicher. Das kann man gar nicht hoch genug schätzen.“

Akuter Mangel an Erntehelfern

Bauernkammer-Obmann Wührer weist außerdem auf den derzeitigen Mangel an Erntehelfern in ganz Niederösterreich hin. Er verweist auf die Homepage der Bauernkammer, wo sich Interessierte über eine Online-Börse für Erntehelfer-Arbeiten melden können.