St. Georgen/Reith mit starkem Coronazahlen-Anstieg. 16 Covid-Fälle am Freitag in der kleinsten Gemeinde des Bezirks. Am Montag waren es zehn. Auf und Ab in anderen Gemeinden.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 30. März 2021 (09:45)
Symbolbild
Kichigin, Shutterstock.com

Auch im Bezirk Amstetten stieg die Sieben-Tage-Inzidenz in den letzten Tagen stark an. Lag man am Montag der Vorwoche noch bei 220,6, betrug der Wert am Montag 321,8. In den Ybbstalgemeinden entwickelten sich die Infektionszahlen in den letzten Tagen sehr unterschiedlich. In Allhartsberg, wo man am Donnerstag nach langer Zeit wieder Corona-frei war, galt am Montag wieder eine Person als Covid-positiv.

Rückläufig waren die Zahlen zuletzt in Sonntagberg. Nach 19 Infizierten am Montag der Vorwoche galten am Montag dieser Woche noch neun Personen als Covid-positiv.

Die Gratis-Testmöglichkeit in der Festhalle Rosenau wird aufgrund der Osterfeiertage von Ostermontag auf Karfreitag vorverlegt. Die Teststraße werde immer sehr gut angenommen, berichtet Bürgermeister Thomas Raidl. 220 bis 250 Personen würden sich wöchentlich testen lassen. Immer wieder würden dabei positive Fälle festgestellt. In Kematen stieg die Zahl der aktiven Fälle von zwei am Donnerstag zuletzt wieder auf fünf an.

Ein Auf und Ab verzeichnete man zuletzt in Ybbsitz. Nach sechs aktiven Fällen am Montag der Vorwoche sank die Zahl der Infizierten bis Dienstag auf vier. Am Montag lag man allerdings wieder bei zehn Covid-positiven Gemeindebürgern. Sieben neue Fälle kamen in den letzten sieben Tagen hinzu, drei Personen wurden wieder gesund. 211 Personen ließen sich in der Vorwoche auf der Teststraße in der Mittelschule testen, positive Fälle wurden dabei keine identifiziert.

In Opponitz stieg die Zahl der Infizierten in der Vorwoche von Montag bis Donnerstag von drei auf vier. Am Montag zählte man nur noch einen aktiven Fall. In Hollenstein ist die Zahl der aktiven Fälle von Montag bis Mittwoch der Vorwoche von neun auf sieben zurückgegangen. Eine zusätzliche Testungsmöglichkeit wird am Karsamstag im Vereinsheim angeboten.

Weiter angestiegen ist die Zahl der Covid-Infektionen in der Vorwoche in St. Georgen/Reith. Nach zehn Infizierten am Montag der Vorwoche galten am Freitag 16 Personen als Covid-positiv. Am Montag waren es dann wieder zehn. Sechs neue Fälle kamen in den letzten sieben Tagen hinzu, sechs Personen wurden im selben Zeitraum wieder gesund.

Gut angenommen wurde das Testangebot vergangene Woche. 93 Personen nutzten es, positiv war niemand.