Zweite Chance für alte Waren. Second Hand Boutique des Roten Kreuzes eröffnete in Waidhofen an der Ybbs.

Von Christa Hochpöchler. Erstellt am 08. April 2019 (15:05)

„Der Henry Laden des Roten Kreuzes zeigt viele Facetten!“, betonte der Bezirksstellenleiter Andreas Hanger bei der Eröffnung der Second Hand Boutique in Waidhofen an der Ybbs. „Es gelingt, Müll zu reduzieren, und die Dinge in den Konsumkreislauf zurückzuführen.

In der heutigen, schnelllebigen Zeit verlieren Gebrauchsgegenstände viel zu schnell an Wert für den Einzelnen, hier möchten wir entgegenwirken. Außerdem soll sich der Laden zu einem Begegnungspunkt entwickeln, wo man sich gerne trifft!“. Auf der Suche nach einem geeigneten Geschäftslokal wurde man am Hohen Markt fündig, der Hausherr Mario Heigl unterstützte das Projekt großzügig.
Unter der Leitung von Bereichskoordinator Christian Hackl wurde der Standort von zahlreichen ehrenamtlichen Rot-Kreuz-Mitarbeitern adaptiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, erst auf dem zweiten Blick merkt man, dass die angebotenen Waren nicht nagelneu sind. Viele der Waren wurden dem 20. Henry Laden Niederösterreichweit gespendet, eine weitere Quelle ist das Altstoffzentrum in Waidhofen an der Ybbs, wo es bereits einen kleinen Flohmarkt gibt.

Das Projekt [RE-USE] der Stadtgemeinde sieht vor, gebrauchte aber noch funktionstüchtige Waren wieder zu verwenden. Die Gegenstände werden am Altstoffsammelzentrum entgegengenommen und gelangen anschließend zum Verkauf in den Henry Laden.

Das Geschäft wird ausschließlich von 35 ehrenamtlichen Mitarbeitern des Roten Kreuzes betrieben. 31 davon sind neue Mitarbeiter, sie haben sich spontan bereit erklärt bei diesem Projekt mitzuhelfen.
Mit dem Erlös werden sozial bedürftige Familien unterstützt, sowie die Sozialprojekte des Roten Kreuzes ausgebaut.