Ein Adrenalinstoß war beim "Aktiv-Tag" garantiert. Allentsteiger Bataillon bot seinen Partnern einen interessanten Aktiv-Tag.

Von Joachim Brand. Erstellt am 04. September 2017 (13:25)
NOEN, Joachim Brand
Maria Träxler von der Raiffeisenbank Zwettl meisterte die Abseilaktion von der Brücke mit Bravour.

Großen Mut brachten die Teilnehmer eines Erlebnistages beim Bundesheer in der vergangenen Woche auf.

Batallonskommandant Berthold Sandtner hatte Angehörige der Partnerorganisationen des Aufklärungs-und Artilleriebataillons 4 in die Liechtensteinkaserne eingeladen. Mehr als 30 Damen und Herren des Herz-Kreislauf-Zentrums Groß Gerungs, der Höheren Schulen der Franziskanerinnen, der Raiffeisenbank Waldviertel und der Niederösterreichischen Versicherung kamen zum Erlebnistag mit Adrenalingarantie.

Beim Ausfassen der Bekleidung mit Jacke, Hose und Schuhen war alles noch recht locker. Danach folgte ein mehrstündiger Stationsbetrieb am Truppenübungsplatz. Das Abseilen von der Brücke an der Bundesstraße bei Franzen zeigte, dass fast alle Teilnehmer diese Prüfung, die auch als Aufnahmeprüfung für Kadersoldaten gilt, frei schwebend am Seil meisterten. Nach einer Fahrt mit dem Fahrschulpanzer sowie dem Pionierboot auf dem Ottensteiner Stausee erwarben sich so manche Teilnehmer den Respekt der Kadersoldaten beim Scharfschießen. Sowohl beim Schießen mit dem Sturmgewehr 77 als auch mit der Pistole 80 trafen viele ins Schwarze. „Es ist wirklich unglaublich, welche vielfältigen und interessanten Ausbildungsabschnitte das AAB 4 am TÜPl Allentsteig seinen Rekruten und den Kadersoldaten bieten kann,“ betonte Raika-Direktor Hubert Dikovits und fügte noch hinzu, dass alle Partner von ihrer ziviler Seite dem AAB4 gerne zusätzliche Hilfestellungen leisten.