Doppelt fit werden bei "Mental-Spaziergang". Der erste Gedächtnisparcours Niederösterreichs lädt in Allentsteig zu einem ganz besonderen Training ein.

Erstellt am 05. Dezember 2017 (08:47)
NOEN, privat
Bürgermeister Jürgen Koppensteiner, Stadträtin Elisabeth Klang und Gemeinderätin Heidelinde Dobrovolny vom Gesundheitsausschuss freuen sich über den neuen Gedächtnisparcours in Allentsteig.

Wanderer, die sich in Allentsteig zu einer Runde um den schönen Stadtsee aufmachen, können seit kurzem dabei auch ihr Gedächtnis trainieren. Die Stadtgemeinde Allentsteig hat gemeinsam mit der „MAS Alzheimerhilfe“ einen speziell auf Allentsteig zugeschnittenen Gedächtnisparcours rund um den Stadtsee errichtet.

Dieser Gedächtnisparcours ist der erste in Niederösterreich und der zweite in Österreich. Ziel ist, darauf hinzuweisen, dass die geistige Fitness einen wichtigen Aspekt in unserem Leben einnimmt. Entlang der Seepromenade soll man sowohl entspannen als auch etwas für seine geistige und mentale Gesundheit tun können. So ganz nebenbei lernt man dabei viel Wissenswertes über die „Juwele“ von Allentsteig und die Geschichte der Stadt kennen.

Der neu installierte Gedächtnisparcours stellt natürlich auch ein interessantes Angebot für die Besucher des Landesklinikums für Neurologische Rehabilitation dar. Denn gerade wegen der Reha im Ort ist Allentsteig das Thema rund um die Gesundheit sowohl physisch als auch mental sehr wichtig.

Bürgermeister Jürgen Koppensteiner, Stadträtin Elisabeth Klang und Gemeinderätin Heidelinde Dobrovolny vom Gesundheitsausschuss freuen sich über die neue Attraktion in Allentsteig: „Mit diesem Gedächtnisparcours möchten wir einen Akzent setzen, um auf ein Krankheitsbild hinzuweisen, dem nach wie vor zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Demenzprävention hat stark mit dem Lebensstil zu tun und soll bereits in jungen Jahren begonnen werden.“