Rot-Kreuz-Team feierte. Neues Einsatzfahrzeug der Bezirksstelle Allentsteig wurde gesegnet und langjährige Mitarbeiter wurden geehrt.

Erstellt am 21. September 2016 (05:25)

Auch beim diesjährigen Fest der Bezirksstelle des Roten Kreuzes Allentsteig herrschte beste Stimmung.

Mit der „Echsenbacher Kirtagsmusi“ kam bereits am Samstag Gemütlichkeit ins Festzelt. Die Jugend zog es eher in die Disco, und für jene, die bei einem guten Gläschen Wein ein nettes Gespräch wünschten, stand eine Weinschank bereit. In der Kaffeestube konnte man nicht nur köstliche Kuchen und Torten genießen, sondern auch bei Tee und Kaffee entspannen.

Am Sonntag nahm Militärdiakon Helmut Stockinger nach der hl. Messe die Fahrzeugsegnung vor. Die Rolle der Patin übernahm Eva-Maria Kröpfl, die Gattin des Bürgermeisters von Pölla. Rot-Kreuz-Bezirksstellenleiter Andreas Schleritzko begrüßte zahlreiche Ehrengäste und überreichte gemeinsam mit dem Viertelsvertreter Hans Ebner, Bürgermeister Jürgen Koppensteiner und dem Bereichskommandanten Franz Hauer an langjährige Mitarbeiter Dienstjahresabzeichen sowie Beförderungen. Der Frühschoppen mit der Stadtkapelle Allentsteig rundete den Festakt ab.

Einblicke in die Arbeit

Wieder boten die Rot-Kreuz-Mitarbeiter verschiedene Anziehungspunkte für ihre Besucher. Die Präsentation des neuen Notarzteinsatzfahrzeugs (NEF), das von der Bezirksstelle Waidhofen/Thaya zur Verfügung gestellt wurde, war ebenso interessant wie der Rettungswagen, der besichtigt werden konnte. Für die Besucher gab es die Möglichkeit, die einzelnen Details einer Alarmierung hautnah mitzuerleben.

Weiters ließen die Mitarbeiter des Notrufs 144 Einblick in ihre Arbeit nehmen. Für die kleinsten Besucher war eine Hüpfburg vorbereitet.