Bad Traunstein

Erstellt am 12. September 2018, 03:00

von Reinhard Hofbauer

Die Bibliothek feierte ihren 25. Geburtstag. Buntes Programm rund um das Jubiläum, verbunden mit der Eröffnung des neugestalteten Eingangsbereiches.

Die Bibliothek Bad Traunstein feierte am 9. September ihr 25-jähriges Bestehen mit einem Festakt und umfangreichem Rahmenprogramm.

Die Feierlichkeiten begannen mit einem Wortgottesdienst in der Pfarrkirche, geleitet von Regina Meneder und gestaltet von der Familienmessegruppe. Der Festakt fand bei herrlichem Wetter im Freien am Platz neben der Bibliothek statt und wurde musikalisch umrahmt von einem Querflötenquartett. Bürgermeister Roland Zimmer bedankte sich bei allen Gründungsmitgliedern und freiwilligen Helfern sowie besonders bei den ehemaligen Bibliotheksleiterinnen Theresia Haider, Rosemarie Pichler und Birgit Dörfler.

"Fantasie gewinnen wir nicht durch das Internet, sondern Fantasie kann sich nur entwickeln durch das Lesen von Büchern.“Bibliotheksleiterin Adelheid Köfinger

Bibliotheksleiterin Adelheid Köfinger, die seit einem Jahr im Amt ist, meinte: „Es gibt noch immer Gründe, wofür man Bücher braucht: Fantasie gewinnen wir nicht durch das Internet, sondern Fantasie kann sich nur entwickeln durch das Lesen von Büchern.“ Sie wies auf das Bücherei-Café, das Kinderprogramm und auf die Fotoausstellung hin, mit der Michaela Hackl einen Überblick über 25 Jahre Bibliothek geschaffen hatte.

Schließlich bedankte sie sich einerseits bei den „Vordenkern“ in der Bibliothek – Gerlinde Mayerhofer, Eva Hackl, Theresia Haider, Johann Haider und Regina Hackl, andererseits bei Gerlinde Falkensteiner von der Bibliotheksfachstelle der Diözese St. Pölten und bei Verena Resch, der Leiterin der Servicestelle „Treffpunkt Bibliothek“ für die gute Zusammenarbeit.

„Es ist nicht genug wertzuschätzen, was da schon so lange angeboten wird“, lobte Nationalratsabgeordnete Angela Fichtinger, und „es war bei der Schaffung der Bibliothek eine große Herausforderung, Platz zu schaffen“. Sie dankte Resi Haider, die seinerzeit die Initiative zur Gründung der Bibliothek ergriffen hatte, und den Bibliotheksleiterinnen. „Es ist wichtig, den Kindern, der Jugend, der Generation dazwischen und den Älteren ein Angebot zu bieten.“

Freiwillige Helfer gestalteten Feier

Die Feier war von vielen freiwilligen Helferinnen gestaltet worden, u. a. von Michaela Farthofer, Elisabeth Apolt, Sabine Gölß und Karin Novi. Bei diesem Anlass wurde auch der neu gestaltete Eingangsbereich eröffnet, in der Bibliothek war „Tag der offenen Tür“, und es gab einen Bücherflohmarkt. Natürlich war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Besonders hervorzuheben ist das tolle Kinderprogramm mit den Ritterspielen und dem Drachenkampf. Auch die Ergebnisse des Ferienspiels wurden präsentiert und die Lesepass-Gewinner verlost.