Gelenkspezialist Weissinger eröffnet Facharztordination. "Zwettler Hüfte" kommt nach Baden: Der ärztliche Direktor der Landeskliniken Zwettl, Gmünd und Waidhofen hilft ab sofort auch Patienten im dortigen Kurzentrum.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. Februar 2020 (14:00)
Der Gelenkspezialist Manfred Weissinger eröffnete im Badener Kurzentrum eine Facharztordination für Orthopädie und orthopädische Chirurgie.
NÖN Archiv

Primar Manfred Weissinger eröffnete Anfang Februar im Badener Kurzentrum eine Facharztordination für Orthopädie und orthopädische Chirurgie. Der ärztliche Direktor der Landeskliniken Zwettl, Gmünd und Waidhofen sowie Leiter der Orthopädischen Rehabilitation am Moorheilbad Harbach bringt dort seine Expertise beim Einsetzen von Hüft- und Kniekunstgelenken ein.

Seit vielen Jahren beschäftigt sich Weissinger mit den Totalendoprothesen der Hüfte und entwickelte ein modernes eigenes Implantat – die sogenannte „Zwettler Hüfte“. Er beschäftigt sich besonders mit der sogenannten minimalinvasiven Technik, bei der durch kleine Schnitte vorne an der Hüftregion das neue Gelenk ohne Muskelschnitt sehr schonend implantiert wird (AMIS-Technik). Ein weiterer Schwerpunkt von Manfred Weissinger ist die Diagnostik und konservative Therapie von Wirbelsäulenleiden und die operative Behandlung von Bandscheibenvorfällen (mikrochirurgische Technik), die Durchführung von Versteifungen und das Einsetzen von künstlichen Bandscheiben (etwa die Behandlung von Bandscheibenvorfällen in der Halswirbelsäule).

Klassische und moderne Therapieanwendungen

Das Badener Kurzentrum  liegt in der Altstadt Badens und ist mit dem Gesundheits- und Kurhotel Badener Hof sowie der Römertherme direkt verbunden. Im Physikalische Institut werden Patienten sowohl mit modernen als auch klassischen Therapieanwendungen behandelt. Unter anderem kommen Einzelheilgymnastik, Strom, Massage, Wärmetherapien sowie Wasser- und Gruppengymnastik zum Einsatz.

Die Ambulante Rehabilitation des Badener Kurzentrums bietet Patienten nach einem stationären Kur- bzw. Rehabilitationsaufenthalt etwa nach Unfall oder Sportverletzungen, die Teilnahme am ambulanten Wirbelsäulenrehabilitationsprogramm.