Dilettantische Einbrecher scheiterten drei Mal

Eine Einbrecherbande dürfte derzeit im Waldviertel unterwegs. sein. In Echsenbach und in Schwarzenau schlugen die Täter zwischen 5. und 8. Oktober insgesamt fünf Mal bei Vereinshäusern und Verkaufskioske zu. Laut Polizei dürften die unbekannten Täter aber etwas „dilettantisch“ vorgehen. Dreimal scheiterten die Diebe. Sie hinterließen großen Sachschaden, erbeuteten aber wenig Bargeld

Erstellt am 11. Oktober 2021 | 07:48
Einbrecher Einbruch
Symbolbild
Foto: Symbolbild

Die unbekannten Täter sollen laut Polizei versucht haben, die Türen zu verschiedenen Vereinshäusern in Echsenbach und Schwarzenau durch Aufzwängen zu öffnen. Obwohl Holzteile aus Türblatt und Türstöcke abgesplittert wurden, konnten die Türen nicht geöffnet werden.

In ein Vereinshaus stiegen die Einbrecher jedoch durch ein gekipptes Rückfenster ein und brachen eine weitere Türe auf. In einer Lade in der Küche fanden sie Wechselgeld. Weiters knackten sie eine Zugangstür zu einem Verkaufskiosk und durchsuchten die Räumlichkeiten.

Anzeige

Die Polizeibeamten gehen davon aus, dass diese Einbrüche und Einbruchsversuche im Tatzusammenhang mit weiteren Einbrüchen in den angrenzenden Bezirken bestehen dürften.