Waldviertler Hochland als erste Klar-Region gekürt. Die Region Waldviertler Hochland pflegt alle Grünräume nach Natur im Garten-Kriterien und ist jetzt die erste ökologische Vorzeigeregion Österreichs.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 18. Oktober 2020 (04:33)
Das Waldviertler Hochland ist die erste KLAR! Region Österreichs, in der die öffentlichen Grünräume zu 100 Prozent nach den ,Natur im Garten‘ Kriterien gepflegt werden. Im Bild: Bürgermeister, Vizebürgermeister und Projektverantwortliche: Christian Laister, Martin Eichtinger, Manfred Stauderer, Andreas Maringer, Josef Wagner, Roswitha Haghofer, Martin Frühwirth und Barbara Huber.
„Natur im Garten“ / Anja Buchinger

Das Waldviertler Hochland ist die erste ökologische Vorzeigeregion in Österreich und darf den Titel „KLAR! Region Waldviertler Hochland“ tragen.

„Das Waldviertler Hochland ist die Region Österreichs, in der die öffentlichen Grünräume zu 100 Prozent nach den ,Natur im Garten‘ Kriterien gepflegt wird“, betont Landesrat Martin Eichtinger.

Die KLAR! Region Waldviertler Hochland – bestehend aus den Gemeinden Altmelon, Arbesbach, Groß Gerungs, Langschlag und Rappottenstein – ist somit die erste von insgesamt 39 KLAR! Regionen Österreichs, in der sich alle Gemeinden den „Natur im Garten“ Kriterien verschrieben haben.

„Natur im Garten ist eine der Antworten auf den Klimawandel“, weiß Landesrat Martin Eichtinger: „Durch das Engagement der Gemeinden des Waldviertler Hochlands untermauert Niederösterreich ihren Status als ‚das‘ ökologische Gartenland Nummer eins in Europa.“

39 Regionen in Österreich stellen sich den Folgen des Klimawandels im Rahmen des KLAR! - Programms und wollen damit die Natur und die Lebensqualität in den Gemeinden langfristig erhalten.