Alle Lehrer von Schulverband in Quarantäne. Vier Lehrkräfte, die jeweils eine Klasse in den Volksschulen Jagenbach, Oberstrahlbach, Rieggers und Schloss Rosenau unterrichten, sind daheim. Schulbetrieb mit Aushilfslehrern gesichert.

Von Karin Pollak. Erstellt am 12. Oktober 2020 (14:55)
Symbolbild
Shutterstock.com/Ayman alakhras

Die Situation an den Schulen des Bezirkes Zwettl habe sich laut Bildungsmanager Alfred Grünstäudl entschärft, nur im Volksschul-Schulverband Jagenbach, Oberstrahlbach, Rieggers und Schloss Rosenau sind derzeit alle vier Lehrpersonen in Quarantäne. Der Schulbetrieb laufe aber problemlos weiter.

„Nach Corona-Tests mussten wir die vier Lehrkräfte, die jeweils eine Klasse in den Volksschulen Jagenbach, Oberstrahlbach, Rieggers und Schloss Rosenau unterrichten, in Quarantäne schicken. Mit Lehrern aus anderen Schulen ist der Betrieb in diesen vier Schulen gesichert“, betont Grünstäudl.

Neben den vier Lehrern seien laut Grünstäudl derzeit auch zwei Schüler in Quarantäne. „Die Sicherheitsvorkehrungen sind sehr groß", sagt Grünstäudl. Dass sich die vier Lehrkräfte bei einer gemeinsamen Schulung an Covid-19 angesteckt bzw. mit Erkrankten Kontakt gehabt haben könnten – darüber sind Gerüchte im Umlauf – wollte Grünstäudl nicht bestätigen: „Das lässt sich nicht genau sagen.“

Ansonsten sei die Corona-Situation in den Schulen des Waldviertels zuletzt (Stand 12. Oktober) entspannt. „Die meisten Klassen, die sich in den letzten Tagen in Quarantäne befunden haben, konnten mit 12. Oktober wieder in Normalbetrieb übergehen. Lediglich vier Klassen, die sich in den Bezirken Horn und Krems-Land befinden, sind in Quarantäne.“