Coronavirus: Zahlen weiter hoch. Infektionen im Bezirk Zwettl weiter auf hohem Niveau. Auch Fälle von Weihnachten verzeichnet. Nächste Tests ab 16. Jänner.

Von Markus Füxl. Erstellt am 06. Januar 2021 (03:03)
Symbolbild
APA

Weiterhin auf einem hohen Niveau sind die Corona-Ansteckungszahlen. Kurz vor Redaktionsschluss lag die 7-Tages-Inzidenz bei 213 Ansteckungen pro 100.000 Einwohner. Damit bleibt der Bezirk trauriger Spitzenreiter im Waldviertel (Gmünd: 130, Waidhofen: 104, Horn: 67). Bezirkshauptmann-Stellvertreter Matthias Krall sagt dazu: „Die Zahl steigt zwar nicht, sinkt aber auch nicht. Wir liegen leider kontinuierlich über dem Niederösterreich-Durchschnitt und sind nicht dort, wo wir eigentlich sein sollten. Das Niveau ist zu hoch.“ Bisher gab es insgesamt 1.749 Ansteckungen sowie 14 Tote, die im Zusammenhang mit Corona verzeichnet sind.

Mittlerweile seien auch Nachwirkungen von den Weihnachtsfeiertagen spürbar: „Vereinzelt gibt es Folgeerkrankungen. Wir vermuten die eine oder andere Weihnachtsfeier, nachweisen können wir das aber nicht“, sagt Krall. Bei den Ansteckungen gab es „alle möglichen Varianten“, so der BH-Stellvertreter: „Wir hatten auch Fälle, die waren vorher testen und dann beim Weihnachtsbesuch positiv.“ Relativ ruhig verlief die Silvesternacht, hier erwarte man mögliche Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen in den nächsten Tagen.

Bald erneute Testungen

In den Gemeinden soll es am 16. und 17. Jänner erneut die angekündigten Massentests geben. Organisiert werden sie von den Gemeinden, die Anmeldung dazu läuft über die Homepage testung.at. BH-Stellvertreter hofft auf rege Teilnahme und appelliert, weiter „die Vorgaben der Regierung bestmöglich einzuhalten.“