Franz Mold an VP-Spitze bestätigt. Bezirksparteitag der ÖVP fand mit Landeshauptfrau statt – und einem Hoppala.

Von Joachim Brand. Erstellt am 14. September 2021 (17:42)
440_0008_8180118_zwe37bezirk_milei.jpg
Der verdiente Funktionär Dieter Holzer erhielt im Beisein von Nationalratsabgeordnetem Lukas Brandweiner und Bezirksparteiobmann Franz Mold von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner das Goldene Ehrenzeichen der ÖVP NÖ überreicht.
Joachim Brand

Der Bezirksparteitag der ÖVP Zwettl ging coronabedingt um ein Jahr verspätet am 13. September im Zwettler Stadtsaal über die Bühne.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, mit ihren Funktionären stets eng verbunden, ließ es sich nicht nehmen, persönlich am Parteitag teilzunehmen. Nach dem Besuch des Bezirksparteitages in Gmünd traf sie noch rechtzeitig vor Bekanntgabe des Wahlergebnisses im Stadtsaal ein. Ich bin zwar nicht wahlberechtigt, aber ich hätte dich gewählt“, sagte Johanna Mikl-Leitner einleitend in Richtung von ÖVP-Bezirksparteiobmann Franz Mold.

Dabei begann die Wahl zum Bezirksvorstand mit einem gröberen Lapsus. Bei der Vorstellung der Kandidaten durch Nationalratsabgeordneten Lukas Brandweiner wurde Reinhard Poppinger als Bezirksparteiobmann-Stellvertreter vorgestellt. Die Delegierten fanden stattdessen auf ihren Wahlvorschlägen den Namen des Zwettler Stadtrats Gerald Gaishofer angegeben.

„Da ist ein Irrtum passiert“, erklärte Lukas Brandweiner als Vorsitzender der Wahlkommission. „Bitte tauscht noch schnell vor der Stimmabgabe den falschen Vorschlag gegen den richtigen mit Reinhard Poppinger aus.“

Zuvor hatte Bezirksparteiobmann Franz Mold noch auf die Stärke der Bezirks-ÖVP hingewiesen, die zu einander stehe und nicht streite. So war es dann auch. Franz Mold, Anne Blauensteiner, Reinhard Poppinger und Christopher Edelmaier wurden zu 100 Prozent in den Bezirksvorstand und Erich Praher und Gerhard Schießwald fast einstimmig zu Finanzprüfern gewählt.

Uhr als Geschenk für einstimmige Wahl

Ein Überraschungsgeschenk an Franz Mold hatte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner parat. In einer kleinen, gelben Schachtel kunstvoll verpackt, überreichte sie dem wiedergewählten Bezirksparteiobmann, eine Uhr. „Sie soll dich auf deinem politischen Weg weiter begleiten“, und erklärend angefügt: „Jeder mit 100 Prozent Zustimmung gewählte Bezirksvorsitzende wird als Anerkennung von mir in Niederösterreich zukünftig eine solche Uhr erhalten.“ Außerdem wurde verdienstvollen Parteifunktionären nach deren Ausscheiden aus ihren Funktionen das Goldene Ehrenzeichen der VP überreicht.