Sperrstunde für Masken. Wirte im Bezirk Zwettl atmen auf, befürchten aber eine zweite Virus-Welle.

Von Adelheid Kamin, Markus Füxl und Karin Pollak. Erstellt am 01. Juli 2020 (05:05)
Anastacia Kurz, Eva Schrammel und Sylvia Jäger vom Bergwirt in Moidrams freuen sich, dass die Masken fallen.
Markus Füxl

Die Erleichterung über das Ende der Maskenpflicht für Kellner ist bei den Gastronomen groß. So sagt etwa Eva Schrammel vom Bergwirt Moidrams: „Gerade unsere Berufsgruppe hat durch die Masken sehr gelitten. Bei uns hat es schnell 30 Grad, da ist es anstrengend.“

Von den Visieren hätten einige Mitarbeiter Ausschläge auf der Stirn bekommen. Aufheben will Schrammel die Masken aber trotzdem: „Ich bin mir sicher, dass wir sie irgendwann wieder tragen müssen.“

Rudi Hirsch aus Groß Gerungs sagt zum Fall der Masken: „Das Maskentragen war für alle von uns sehr anstrengend, trotzdem finde ich es gut, dass Maßnahmen ergriffen wurden, um das Virus einzudämmen. Natürlich freut es uns, wieder ohne Maske unseren Gäste gegenüber treten zu dürfen. Es ist jedoch nach den Lockerungen die Eigenverantwortung jedes Einzelnen nun mehr denn je gefragt. Ich hoffe, dass es bald ein Gegenmittel gibt, und wir nicht im Herbst von einer zweiten Welle überrollt werden.“

„Auch Renate Stadlhofer und Rudi Hirsch vom Wirtshaus Hirsch in Groß Gerungs freuen sich über die Lockerung.“
Adelheid Kamin

Abstand oft nicht eingehalten

Das Ende der Maskenpflicht sehnte auch Michael Schindler von der „Goldenen Rose“ in Zwettl herbei: „Es war schon ziemlich anstrengend mit Maske und Visier und zuletzt mit Halbvisieren zu arbeiten. Einige Pausen mussten wir vor allem an den heißen Sommertagen einlegen, denn die Wege, die wir Kellner zurücklegen müssen, sind weit.“

Kommunikationsschwierigkeiten zwischen dem Personal und den Kellnern waren mit den Stoffmasken groß, Erleichterung brachten die Halbvisiere. Jetzt hat Schindler ein anderes Problem: „Das Abstandhalten ist bei vielen Gästen kein Thema mehr, darauf wird oft vergessen.“ Mit dem Alkoholkonsum würden auch die Hemmungen fallen.

Umfrage beendet

  • Keine Masken mehr für Kellner: Richtige Entscheidung?