SPÖ möchte Schule statt Einkaufszentrum bauen. In einer Versammlung der Zwettler SPÖ ließ Bezirksvorsitzender Kraus aufhorchen.

Von Markus Füxl. Erstellt am 24. November 2017 (04:00)
Markus Füxl
Elfriede Steiner (2. v.l.) und Johann Stundner (3. v.l.) wurden von SPÖ Landesparteivorsitzendem Franz Schnabl, Stadtparteivorsitzenden Franz Groschan, Bundesrätin Adelheid Ebner und Bezirksvorsitzenden Herbert Kraus für ihre langjährige Mitgliedschaft in der SPÖ geehrt.

Die Jahreshauptversammlung der Zwettler SPÖ-Organisation fand im Gasthaus „Zur Goldenen Rose“ am 17. November in Zwettl statt.

SPÖ-Stadtparteivorsitzender Franz Groschan konnte auch Landesparteiobmann Franz Schnabl begrüßen. In seiner Rede forderte Bezirksvorsitzender Herbert Kraus einen Ausbau des Breitbandes: „Es kann nicht sein, dass wir noch immer weiße Flecken haben, wo das Telefonieren nicht funktioniert.“ Er ließ auch mit einer Forderung bezüglich des geplanten Einkaufszentrums in der Gartenstraße aufhorchen: „Zwettl ist eine Schulstadt. Ich möchte eine Fachhochschule für Holzbau in Zwettl etablieren und zwar auf dem Areal, auf dem das EKZ geplant ist.“

Im Anschluss verlieh Groschan eine Auszeichnung an Mitglieder für ihre langjährige Parteizugehörigkeit. Elfriede Steiner (für 40 Jahre) und Johann Stundner (50 Jahre) nahmen die Ehrungen entgegen. Als Gewinnerin der Verlosung „Wegweiser“ erhielt Marianne Lindner einen Gutschein.