Zum Tag der Arbeit den Helfern Dank gesagt. Heuer wurden im Bezirk Zwettl vor allem Mitarbeiter in Test- und Impfstraßen vor Vorhang gebeten.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 04. Mai 2021 (19:41)

ÖVP-Abgeordnete besuchten zum Tag der Arbeit die in Test- und Impfstraßen Engagierten.

„Wir nutzen den Tag der Arbeit traditionell dafür, all jenen zu danken, die sich für andere engagieren und einbringen. In diesem Jahr insbesondere all jenen, die sich in den Test- und Impfstraßen aber auch in den Kliniken und Praxen dem Kampf gegen die Coronakrankheit verschrieben haben“, sagt ÖVP-Landtagsabgeordneter Franz Mold.

„In den 6 Teststraßen im Bezirk wurden in den letzten neun Tage im Durchschnitt täglich rund 940 Landsleute getestet, die Impfstraße in Groß Gerungs soll im Vollausbau bis zu 60 Impfungen stündlich durchführen und damit die Arztpraxen entlasten. Jeder Test und jede Impfung ist ein Beitrag dafür, dass es mit unserer Wirtschaft schnell wieder aufwärts geht. Das beste Mittel gegen die Krankheit ist auch das beste Mittel für Beschäftigung“, betont ÖVP-Nationalratsabgeordneter Lukas Brandweiner