Langschlag

Erstellt am 12. September 2018, 03:00

von Adelheid Kamin

Langschlag: Klangwolke hüllte Ort ein. Jubilierende Kapelle Langschlag Gastgeber für 21 Musikvereine.

Gastgeber des heurigen Bezirksmusikfestes am 8. und 9. September war die Musikkapelle Langschlag, die gleichzeitig ihr 50-jähriges Jubiläum feierte.

Den Höhepunkt bildeten am Samstag ein Festakt und die Marschmusikbewertung am Langschläger Sportplatz. 22 Kapellen nahmen daran teil, davon 18 aus dem Bezirk Zwettl, drei weitere aus Niederösterreich sowie eine Gastkapelle aus Oberösterreich. In der höchsten Stufe E waren es acht, in der Stufe D neun und in der Stufe C fünf teilnehmende Kapellen.

Der Einmarsch der 22 Musikkapellen in ihren feschen Trachten war ein beeindruckendes Schauspiel. Ein wahres Feuerwerk der Blasmusik war das Gesamtspiel der 800 Musiker, die als imposanter Klangkörper die Musikliebhaber begeisterten.
Mit „United for Music“, dirigiert vom Kapellmeister des Gastgebers, Stefan Böhm, wurde der Festakt eingeleitet. Weiters dirigierten das Gesamtorchester Landesobmann Peter Höckner, Bezirksobmann Martin Hausleitner, die Leiterin des Jugendblasorchesters (JBO) Langschlag Astrid Unger, Bezirkskapellmeister Josef Weber sowie Landeskapellmeister-Stellvertreter Gerhard Schnabl, der auch die Veranstaltung moderierte.

Der Obmann des Musikvereins Langschlag, Altbügermeister Herbert Gottsbachner, begrüßte die anwesenden Ehrengäste und gab einen kurzen Überblick über die Vereinsgeschichte. Er wies darauf hin, wie wichtig Musikkapellen in unseren Gemeinden für das kulturelle und gesellschaftliche Leben seien. Bürgermeister Andreas Maringer nutzte die Gelegenheit, der Musikkapelle ein großes Dankeschön zu sagen. Er betonte, dass die Kapelle nicht nur festlichen Anlässen und Feiern einen würdigen Rahmen gebe, sondern auch hervorragende Jugendarbeit leiste.

Altersdurchschnitt liegt bei 26 Jahren

Das Durchschnittsalter der Musiker in Langschlag liegt bei 26 Jahren, der Ort hat auch ein eigenes Jugendblasorchester, dessen Leiterin Kapellmeisterin in Ausbildung Astrid Unger ist.

Bezirkshauptmann Michael Widermann hob hervor, dass Musik ein wesentlicher Teil unseres Kulturlebens und Ausdruck unserer regionalen Identität und die Tracht ein Teil unserer Traditionen sei.

Anschließend an den Festakt setzte sich die Musik in Bewegung, und Marschmusik vom Feinsten sowie kreative, anspruchsvolle Kürfiguren im Rahmen der Marschmusikbewertung begeisterten die zahlreichen Besucher.

Später spielte der Musikverein Grünau im Almtal auf und brachte die zum Bersten volle Festhalle zum Kochen. Am Abend waren die zweifachen Europameister der böhmisch-mährischen Blasmusik, die „Woodyblechpeckers“, zu Gast und begeisterten ebenfalls das Publikum.

Zum Auftakt am Sonntag folgte die Hl. Messe mit Dechant Andreas Bühringer. Der Musikverein Ollersdorf/Anger an der March gestaltete musikalisch die Messe und spielte anschließend auch beim Frühschoppen auf.
Die ausgezeichnete Unterstützung der Langschläger Bevölkerung sowie der Vereine und Freunde der Langschläger Musikkapelle trug zum Gelingen dieses mitreißenden Wochenendes bei.

 

Die Teilnehmer und Ergebnisse

Folgende Teilnehmer (jeweils mit Stabführer) traten bei der Marschmusikbewertung an und erreichten folgende Ergebnisse:

Stufe E: 
Musikverein Groß Gerungs, Stabführer Michael Stern - 95,0 Punkte
Musikverein Groß Haselbach, Florian Weixelbraun - 91,5 P.
Trachtenkapelle Bad Großpertholz, Erhard Anderl - 92,5 Punkte
Gemeindemusikkapelle Waldhausen, Andreas Braunsteiner - 94,5 Punkte
Stadtkapelle Allentsteig, Benedikt Hochleitner - 96 Punkte
Blasorchester Waidhofen/Thaya, Daniel Gruber - 92,0 Punkte
Jugendblasmusikkapelle Schönbach, Andreas Stiedl - 92,0 Punkte
Musikverein Carl Michael Ziehrer Zwettl, Georg Eibensteiner - 93,5 Punkte

Stufe D:
Musikkapelle Langschlag, Markus Gratzl - 85,5 Punkte
Musikverein Pölla, Franz Trauner - 82,5 Punkte
Musikverein Grünau im Almtal, Fabian Darck - 84,0 Punkte
Gemeindemusikkapelle Bad Traunstein, Hubert Mayerhofer - 82,0 Punkte
Blasmusikkapelle Altmelon, Markus Bauer - 81,5 Punkte
Musikkapelle „Heimatklänge“ Großgöttfritz, Regina Kolm - 83,5 Punkte
Trachtenkapelle Ottenschlag, Klemens Lagler - 83,0 Punkte
Musikverein Rappottenstein, David Traxler - 81,5 Punkte
Musikverein Schweiggers, Bernhard Fröschl - 83,0 Punkte

Stufe C:
Musikverein Sallingberg, Arnold Juster - 70,5 Punkte
Musikverein Gutenbrunn, Leopold Neuninger jun. - 72,0 Punkte (die Kapelle erhielt den Andreas Maurer Sonderpreis 2018)
Trachtenkapelle Martinsberg, Lukas Hobel - 74,5 Punkte
Gemeinde Blasmusikkapelle Grafenschlag, Daniel Hofbauer - 72,0 Punkte
Musikverein Ollersdorf/ Anger an der March, Andreas Spreitzer - 74,0 Punkte