Dämmerschoppen-Cluster in NÖ weitet sich aus. Im Corona-Cluster um einen Dämmerschoppen in einem Wirtshaus im Bezirk Zwettl ist am Dienstag eine erneute Ausweitung registriert worden. Die Zahl der Infizierten stieg nach Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) auf 20. Tags zuvor waren elf Erkrankte gezählt worden.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 15. September 2020 (13:10)
Symbolbild
Action Sports Photography/Shutterstock.com

Weitere positive Coronatests gab es auch im Zusammenhang mit dem Kremser Nachtlokal "Q-Stall". Verzeichnet wurden nunmehr zehn Covid-19-Patienten. Hinsichtlich der Hotspots rund um den Weinherbst in Weißenkirchen (Bezirk Krems), das NÖ-Sportleistungszentrum St. Pölten sowie um eine Bäckerei in Hagenbrunn (Bezirk Korneuburg) wurden keine Neuinfektionen vermeldet.

Insgesamt gezählt wurden im Bundesland am Dienstag 95 Coronavirus-Neuerkrankungen. Infektionsquellen würden weiterhin im Familien- und Freundeskreis liegen, betonte ein Sprecher von Königsberger-Ludwig. Hinzukommen würden Reiserückkehrer, "breit gefächert, aus unterschiedlichen Ländern". Von frischen Infektionen seien zudem auch Schulen und Kindergärten betroffen gewesen. Ein "größerer Cluster" sei aktuell in Niederösterreich allerdings nicht in Sicht.