Rasches Internet für Arbesbach ist geplant. Arbesbach feilt an Glasfaser und vergab Arbeiten für das Feuerwehrhaus.

Von Adelheid Kamin. Erstellt am 29. Juli 2021 (04:19)
440_0008_8135702_zwe30west_gr_arbesbach.jpg
Die Ferialpraktikantin Evita Holzmann mit Bürgermeister Martin Frühwirth und Vizebürgermeisterin Veronika Stiedl.
Adelheid Kamin, Adelheid Kamin

Die Waldviertler Hochlandgemeinde bringt das schnelle Internet auf Schiene: Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde einstimmig die Erstellung einer Detailplanung mit der nöGIG Service GmbH beschlossen.

ÖVP-Bürgermeister Martin Frühwirth sagte dazu: „Die Versorgung mit gutem Internet liegt der Marktgemeinde Arbesbach schon lange am Herzen. Um eine flächendeckende, leistungsfähige Verfügbarkeit zu erreichen, erfolgt derzeit über den Verein Waldviertler Hochland die Evaluierung der Umsetzung eines FTTH-Glasfasernetzes. Um eine realistische Kostenschätzung zu erhalten, ist es erforderlich, dazu eine Detailplanung in Auftrag zu geben.“ Für diese Planungsleistung fallen Kosten von rund 14.000 Euro an.

„Die Versorgung mit gutem Internet liegt der Marktgemeinde Arbesbach schon lange am Herzen.“ ÖVP-Bürgermeister Martin Frühwirth

Ein Hauptpunkt der Sitzung war die Vergabe der Arbeiten im Inneren des Feuerwehrhauses. Insgesamt wurden Gewerke mit einer Gesamtauftragssumme von 85.000 Euro vergeben.

Bürgermeister Martin Frühwirth bedankte sich in diesem Zusammenhang bei den anwesenden Vertretern der Feuerwehr für den guten Baufortschritt und deren tollen Einsatz für das neue Feuerwehrhaus. Zuletzt wurde an der Isolierung gearbeitet. Auch die Beleuchtung in der Fahrzeughalle wurde bereits fertiggestellt.

Bekenntnis zu Bärentrail als Tourismushighlight

Weiters wurde der anteilige Finanzierungsbeitrag der Gemeinde Arbesbach für den Arbeitskreis Bärentrail für das Jahr 2021 in Höhe von 5.000 Euro beschlossen. Der Bärentrail ist ein gemeindeübergreifendes Tourismusprojekt (Gemeinden Arbesbach, Altmelon, Rappottenstein und Groß Gerungs und die Bärenwald GmbH).

Dieses Projekt dient der Förderung des Natur- und Wandertourismus. Zu diesem Thema gab es im Anschluss an die Sitzung eine Filmvorführung, wobei verschiedene Bärentrail-Akteure über den Bärentrail und seine erfolgreiche Entwicklung zu Wort kamen. Zuletzt wurde etwa die Gemeinde Groß Gerungs mit einer neuen Etappe angeschlossen, die NÖN berichtete ausführlich.

Wie schon in den letzten Jahren wurde wieder die Förderung für die Jugendarbeit des UFC Arbesbach, bestehend aus fünf Jugendmannschaften, in der Höhe von 2.500 Euro beschlossen.