Kinder sammeln Pickerl. Gemeinsames Kochen steht auf Plan ganz oben.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 28. März 2020 (11:16)
Mama Doris Maurer hat mit ihren Kindern Manuel und Johanna einen Stempelpass gestaltet. Wenn alle Aufgaben für einen Tag erledigt wurden, gibt es ein Pickerl. Nach zehn Tagen wartet eine kleine Überraschung.
privat

Im Hause Maurer ist der Tag in Zeiten von Corona ganz klar strukturiert: „Ich habe mit meinen Kindern Manuel und Johanna einen Tagesplan gemacht“, erklärt die Waldviertler Kernland-Geschäftsführerin Doris Maurer. Darauf werden die Zeiten für Lesen, Lernen und Kochen ebenso klar vorgegeben, wie das Fernsehen und Spaziergänge. „Wenn alles erledigt ist, bekommen die beiden ein Pickerl in ihren Sammelpass. Bei zehn Pickerl kriegen sie eine Überraschung vom Papa“, sagt Maurer.

Seitdem die Familie den ganzen Tag über zusammen ist, wird viel gemeinsam gekocht. „Wir backen jeden Tag einen Kuchen gemeinsam“, sagt Maurer. Sie achtet beim Kochplan auf gesunde Ernährung: „Am Anfang wollten meine zwei Kinder ihre Lieblingsgerichte kochen. Da würde es jeden Tag Schnitzel und Spaghetti geben“, sagt sie lachend. Sie selbst arbeitet von zuhause aus und versucht, jeden Tag an die frische Luft zu kommen. Außerdem genießt die Mutter die Zeit mit ihren Kindern. „Ich versuche, die Zeit aktiv zu gestalten. Noch habe ich nicht das Gefühl, dass mir fad wird. Ich räume viel zusammen, etwa im Gartenschupfen.“ -mf-