Faschingskonzert: Venedig bis Hernals. Die „Comedian Vocalists“ gaben ihre beliebtesten Lieder zum Besten und begeisterten in ausgefallenen Verkleidungen.

Von Carina Kröpfl. Erstellt am 23. Februar 2017 (05:43)
NOEN, Carina Kröpfl
Alexander Greiml, Christian Löschenbrand, Ralf Wittig, Harald Adolf (vorne, v.l.), Gerald Höbarth, Josef Klang, Stefan Löschenbrand sowie Elfriede und Werner Fröhlich freuten sich über den gelungenen Abend.

Mit witzigen Kostümen im Gepäck gastierten die „Comedian Vocalists“ am Freitag, 17. Februar im Gasthaus Klang in Echsenbach. Unter dem Motto „Schön is so a Faschingstour“ gaben sie die beliebtesten Lieder aus ihrem Repertoire zum Besten.

Faschingskonzert der „Comedian Vocalists“

Beim ersten Faschingskonzert der „Comedian Vocalists“ begaben sich die Musiker auf eine musikalische Reise, um die richtige Frau zu finden. Erste Anwärterin war Johanna Würstchen – eine „Antwort auf Conchita Wurst“ – authentisch verkörpert von Christian Löschenbrand.

„Johanna“ musste singen, gurgeln, pfeifen und auch meckern, weil sie aber noch nicht die Richtige war, ging die Reise weiter. Über „Wenn die Sonja russisch tanzt“ und „Lieber Schatz, bist du aus Spanien?“ ging es nach Ungarn und wieder zurück in die Heimat.

Zu „In einem kleinen Café in Hernals“ von der österreichischen Gruppe Bohéme-Quartett holten die Musiker wie immer ein Paar auf die Bühne. Dieses Mal war es aber jemand ganz Besonderes, nämlich Elfriede und Werner Fröhlich.

Ein originelles Bild mit Werner Fröhlichs Kopf in einem Grammophon

Das Ehepaar stellt den Vocalists Geräte wie etwa ein Grammophon zur Verfügung. Als Dank dafür bekamen sie ein originelles Bild mit Werner Fröhlichs Kopf in einem Grammophon überreicht.

Nach der Pause begann der tierische Teil des Programms. Zuerst als Gänse und Hahn verkleidet, wurden die Musiker als nächstes „ganz albern“ mit „Ich wollt‘ ich wär‘ ein Huhn“.

„Echsenbach ist das Venedig des Waldviertels“

Mit einer Gondel unter den Armen wurde es wieder etwas gefühlvoller. „Echsenbach ist das Venedig des Waldviertels“, erklärten die „Comedian Vocalists“ und holten den Canale Grande ins Gasthaus Klang. Den Abschluss bildeten zwei bekannte Lieder zum Mitsingen: „Schön is so a Ringelspiel“ und „Wochenend‘ und Sonnenschein“.

Die „Comedian Vocalists“ mussten nicht einmal den Mund aufmachen, um das Publikum zum Lachen zu bringen. Gelungene Kostüme, eine gut einstudierte Choreographie und die passende Mimik boten die passende amüsante Kulisse zum musikalischen Programm.