Meilenstein: 1.000 Coronatests bei Hartl Haus. Mit den ersten 1.000 durchgeführten Antigen-Tests verzeichnet Hartl Haus auf seiner Corona-Teststraße einen ersten Meilenstein. Aufgrund der guten Nachfrage wurde die Testkapazität auf vier Termine pro Woche erweitert.

Von Red. Zwettl. Erstellt am 06. Mai 2021 (17:31)
Hartl Haus bietet viermal wöchentlich Antigen-Tests für die Mitarbeiter an. Nun wurde der 1.000. Test durchgeführt. Gerlinde Eibensteiner (rechts) darf sich neben dem negativen Testergebnis über einen Frühlingsgruß freuen. Mit im Bild: Sonja Früchtl und Philipp Strnad.
Usercontent, Hartl Haus

Hartl Haus bietet seit Anfang März für seine Mitarbeiter die Corona-Testungen im Werk in Echsenbach an, die NÖN hat berichtet. Nun wurde das Angebot aufgrund der hohen Nachfrage auf vier Termine pro Woche erweitert. Um auch den Montagemitarbeitern eine Teilnahme zu ermöglichen, wurde ein zusätzlicher Testtermin exklusiv für die Montage eingeführt. 

Viermal pro Woche ist im Werk in Echsenbach die hauseigene Corona-Teststraße für Mitarbeiter geöffnet. Die Organisation und Betreuung der Teststraße erfolgen von Mitarbeitern. Im Test-Team sind unter anderem die drei ausgebildeten Rettungssanitäter Florian Gari, Jürgen Ritter und Philipp Strnad, die sich neben ihrer hauptberuflichen Tätigkeit bei Hartl Haus ehrenamtlich beim Roten Kreuz engagieren. Unterstützt wird das 14-köpfige Test-Team durch einen Rot Kreuz-Mitarbeiter der Dienststelle Allentsteig. 

Frühlingsgruß zum tausendsten Testergebnis

Vor kurzem wurde der eintausendste Corona-Test durchgeführt. Neben dem guten Gefühl „negativ“ zu sein, erhielt Gerlinde Eibensteiner mit ihrem Jubiläumstest einen Frühlingsgruß. „Das Testangebot für unsere Mitarbeiter gibt es seit März und wurde anfangs eher zaghaft angenommen. Inzwischen schätzen unsere Mitarbeiter aber die unkomplizierte und rasche Abwicklung direkt am Arbeitsplatz. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter, Kunden, Partner und Lieferanten steht für Hartl Haus an erster Stelle und diese ersten tausend durchgeführten Tests sind für uns erst der Anfang. Wir sind von der Bedeutung und Wirksamkeit dieses Angebots überzeugt, um ein sicheres Miteinander – sowohl am Arbeitsplatz als auch im privaten Umfeld - zu unterstützen“, erklärt Sonja Früchtl von der Hartl Haus-Personalleitung.

Ein weiterer Grund für die Errichtung der Teststraße war, die öffentlichen Teststraßen zu entlasten und die nationalen Strategien zu unterstützen. Natürlich soll diese Aktion auch eine Unterstützung für die Hartl Haus-Belegschaft sein. Die Teststraße ist exklusiv für Mitarbeiter und keine öffentliche Teststraße.

Jeder Mitarbeiter kann einfach und schnell einen Antigen-Test durchführen lassen. Das Testergebnis kommt bequem per SMS und gilt als Zutrittstest für zum Beispiel Friseure. Zusätzlich erhält jeder Mitarbeiter für seine Teilnahme einen 5 Euro Einkaufsgutschein.

Vergrößerung geplant

Für Hartl Haus war das vergangene Jahr trotz Corona ein sehr erfolgreiches. Die Nachfrage ist im Einfamilienhausbereich stark gestiegen, sodass eine weitere Vergrößerung des Waldviertler Werkes geplant ist. Neben der baulichen Veränderung wird auch der Mitarbeiterstand im Laufe des Jahres weiter aufgestockt.

Vor allem Facharbeiter im Bereich der Montage, Produktion, Tischlereien und Mitarbeiter für die technische Planung und Haustechnik werden gesucht.  Zusätzlich setzt Hartl Haus auch in diesem Jahr auf Nachwuchsarbeit und nimmt Lehrlinge in den Berufen Tischler, Tischlereitechniker, Fertigteilhausbauer/Zimmerer auf. Bewerbungen sind jederzeit möglich. Hartl Haus beschäftigt am Waldviertler Standort in Echsenbach derzeit etwa 320 Mitarbeiter.