Viele Blutspender erschienen. Es bildete sich sogar eine Warteschlange bei der Aktion in Echsenbach.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 31. Juli 2020 (05:59)
Vizebürgermeister Christian Kletzl, Stützpunktleiter Karl Pöltner, Ivana Susnjar (Blutspendezentrale), Herta Wurz, Adelheit Kühböck und Gerda Litschauer beim Blutspendetag in Echsenbach.
NÖN

Die Rot Kreuz Ortsstelle Echsenbach lud am 23. Juli zum Blutspendetag. Stützpunktleiter Karl Pöltner und die Mitglieder aus Echsenbach bereiteten die Blutspendenaktion sorgfältig vor. Sicherheitsabstände und Maskenpflicht wurden strickt eingehalten und Fiebermessungen durchgeführt.

Dem Aufruf des Roten Kreuzes kamen viele nach und spendeten, sodass sich sogar eine Warteschlange bildete und die Spenderliegen permanent besetzt waren. „Durch diese Aktionen ist gewährleistet, dass bedrohtes Menschleben bestens versorgt und auch gerettet werden kann“, sagt Bezirksstellenleiter Andreas Schleritzko.