Start-up produziert eigenen Drink. Der Ybbsitzer Fußballer Philip Obermüller produziert und vertreibt mit Kompagnon Manuel Heulos ein Erfrischungsgetränk.

Erstellt am 24. August 2018 (04:30)
Lugmayr
Manuel Heulos (l.) und Philip Obermüller (r.) wagen den Sprung ins Unternehmerleben. Beim Waidhofner Schlosswirt An-dreas Plappert wird das Getränk bereits ausgeschenkt

Philip Obermüller (21), Ybbsitzer, HAK-Absolvent und Fußball-Profi beim SV Schwechat in der Fußballregionalliga, hat sich an die Gründung eines Start-ups gewagt.

Gemeinsam mit Manuel Heulos (21) aus Mank bringt er das Erfrischungsgetränk „MIIND“ auf den Markt. „Dabei handelt es sich um ein kalorienarmes Erfrischungsgetränk mit dem Geschmack von Zitronen und Melissen und natürlichem Koffein, das von der Kaffeebohne kommt“, erläutert Obermüller.

„Im Verkauf ist es momentan in den Spar-Märkten in Gresten, Ybbsitz, Pöchlarn, Steinakirchen, Euratsfeld und Wieselburg erhältlich“, so die beiden Unternehmer.

Auch in ausgewählten Gaststätten schenkt man das Getränk bereits aus. Der Waidhofner Schlosswirt Andreas Plappert etwa zeigt sich mit dem Produkt zufrieden. „Es schmeckt den Gästen, also bleibt es auf der Karte“, sagte Plappert am Rande der Zehnjahresfeier seiner Schlosswirtschaft im Waidhofner Rothschildschloss.
Das trendige Getränk kann auch bereits direkt bei den beiden Firmengründern unter www.miind.at bestellt werden.