Zwei Preise für Zwettler Naturschützer. Peter Kastner und Joachim Brand für die Waldviertler Vogelgruppe erhielten heuer den NÖ Naturschutzpreis.

Erstellt am 30. November 2017 (05:00)
NLK Reinberger
Die Vogelkundler Benjamin Watzl, Helmut Gutmann, Günther Pichler und Jonathan Watzl, Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Ökokreis-Präsident Ewald, Altenhofer, Bernd Lötsch und Preisträger Joachim Brand bei der Preisverleihung.

Gleich zwei NÖ Naturschutzpreise, die am 22. November in St. Pölten verliehen wurden, gingen nach Zwettl: Preisträger sind Peter Kastner und Joachim Brand. Mit der Auszeichnung bedankt sich das Land Niederösterreich bei den ehrenamtlichen Helfer, die sich für den Erhalt des Naturlandes NÖ einsetzen. Insgesamt wurden zehn Preise verliehen.

Der NÖ Naturschutzpreis wird alle drei Jahre in besonderem Gedenken an Josef Schöffel vergeben, der im Jahr 1870 die Abholzung des Wienerwaldes verhindert und die Bevölkerung für das Thema Naturschutz sensibilisiert hat.

Kastner: Erster Umweltschutzgemeinderat NÖs

Peter Kastner wurde für seine Lebensleistung ausgezeichnet. Er war der erste Umweltgemeinderat Niederösterreichs und schon damals (1976) ein Vorreiter im Rahmen seiner Agenden. Er scheute keine Konfrontationen bei der Umsetzung ökologischer Ideen. Als begeisterter Fischer setzte er sich u.a. für nachhaltige und ökologische Bewirtschaftung des Fischereireviers ein. Sein ökologisches Engagement zeigte sich aber auch in anderen Bereichen: Entlang des Zwettl- und Kamp-Flusses wurden ein Grüngürtel geschaffen und eine erste Biokläranlage für nachhaltigen Gewässerschutz errichtet, er setzte sich gegen Atomkraft ein und führte im familieneigenen Unternehmen, der Kastner-Gruppe, Bioprodukte sowie eine Nachhaltigkeitsinitiative ein.

Stellvertretend für die Vogelschutzgruppe Waldviertel erhielt Biologielehrer und NÖN-Mitarbeiter Joachim Brand den Naturschutzpreis 2017 für die unermüdliche Arbeit der Gruppe, die bereits umfangreiches Wissen über heimische Vogelarten gesammelt hat und gleichzeitig für deren Schutz eintritt (z. B. durch Montage von Nistkästen bzw. auch den Bau eines Brutfloßes). Sie arbeitet durch Publikationen, Vorträge und Veranstaltungen auch erfolgreich an der Bewusstseinsbildung zum Thema.

Vogelschutz wurde mit Preis honoriert

Joachim Brand ist Gründungsmitglied der Waldviertler Vogelgruppe beim Ökokreis. Als überzeugter Naturschützer leistet er mit vielen schulischen Projekten seit Jahren Basisarbeit. In seiner Funktion als NÖN-Mitarbeiter verfasst er viele Beiträge zum Thema Naturschutz in Zwettl. Insbesondere der Vogelschutz und der Erhalt der Poststörche sind ihm immer ein Anliegen. Nicht zuletzt verfasste Brand als Milizoffizier für das Militärkommando NÖ eine Studie zum Thema Naturschutz am Truppenübungsplatz Allentsteig.

Der mit 1.600 Euro dotierte Preis fließt zur Gänze in die Waldviertler Vogelgruppe.

NLK Reinberger
Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Preisträger Peter Kastner, der erste Umweltgemeinderat Niederösterreichs, und Jury-Vorsitzender Bernd Lötsch.