Vom Wirt zum Knödelhersteller. Handarbeit | Rainer Klang stellt in seinem Betrieb in Allentsteig mit elf Mitarbeitern seit 1997 wöchentlich bis zu 16.000 Fleisch-, Grammel-, Selchfleisch- und Kartoffelknödel her.

Erstellt am 16. Oktober 2014 (11:11)
NOEN, Michael Schwab
In der Produktion: Helga Sindela, Ingeborg Klang, Elfriede Höchtl, Isabelle Andres, Brigitte Elsigan, Manuela Steindl, Herta Gebharter, Nina Kainrath, Helene Schainer und Rainer Klang.
Entgeltliche Kooperation: Die WKO NÖ und die NÖN präsentieren die Familienunternehmen Niederösterreichs.

Erfolg seit Generationen: Teil 9

Zwischen 12.000 und 16.000 Knödel pro Woche stellen Rainer und Ingeborg Klang in ihrem kleinen Familienbetrieb mit insgesamt elf Mitarbeitern in Allentsteig her.

Rainer Klang hatte ursprünglich das Wirthaus seiner Eltern, die auch eine Fleischerei betreiben, in den 1990er-Jahren übernommen. „Allentsteig ist dann mehr und mehr zu einem gastronomischen Notstandsgebiet geworden, und mir wurde klar, dass ich als Wirt nicht die nächsten 30 oder 40 Jahre weitermachen kann. Also musste ein zweites, sichereres Standbein her“, erzählt Klang im Gespräch mit der NÖN.

Als dieses Standbein habe sich die Herstellung von Fleisch-, Grammel-, Selchfleisch- und Kartoffelknödel herauskristallisiert, die großteils über den Handel vertrieben werden. Seit 1997 stellt Klang seine Knödel sozusagen im großen Stil her. „Die Produktion erfolgt in Handarbeit, dazu müssen pro Woche rund zweieinhalb Tonnen Kartoffeln per Hand geschält werden“, erklärt Klang.

An vier Tagen wird wöchentlich produziert; am Montag und Dienstag sowie am Donnerstag und Freitag. Seine Frau Ingeborg steht neben ihrer Arbeit in der Buchhaltung auch selbst in der Produktion. „Wir sind eben noch ein überschaubarer Betrieb mit einem echten Chef, der die volle Verantwortung trägt“, betont Klang.

Da ist es fast selbstverständlich, dass er für seine Knödel Kartoffeln aus der Region verwendet und auch das Fleisch regional bezieht, teilweise aus eigener Landwirtschaft. Klangs Betrieb ist mit dem AMA-Gütesiegel ausgezeichnet, was die Qualität seiner Erzeugnisse unterstreicht.

„Wir liefern zwar den Großteil unserer Knödel an den Handel, aber auf Bestellung auch an Vereine und an Privatleute“, fügt Klang hinzu. Gerade bei Vereinsfesten sei der gute Ruf der „Klang-Knödel“ mittlerweile bekannt. Und das Gasthaus betreibt Rainer Klang immer noch, allerdings nur „nebenbei“.

NOEN, privat
x

Daten & Fakten

  • Gründungsjahr: 1997

  • Geschäftsführer: Rainer Klang

  • Unternehmensgegenstand: Herstellung und Verkauf von Fleisch-, Grammel-, Selchfleisch-, Kartoffel- und Käseknödeln sowie Gastronomie

  • Mitarbeiter: 11

  • Produktionsvolumen: bis zu 16.000 Knödel pro Woche

  • Öffnungszeiten Gasthaus: Samstag und Sonntag von 8 bis 14 Uhr, bei Feiern auch länger möglich

  • Adresse & Kontakt:
    Zwettlerstraße 44,
    3804 Allentsteig,
    www.klang-knoedel.at

NOEN
x