Spektakulärer Holzsport in Wurmbrand. Die besten Eurojack-Sportler der Welt messen sich am 9. und 10. September in Wurmbrand. Mehrere Bewerbe und ein großes Rahmenprogramm warten.

Erstellt am 06. September 2017 (03:00)
Beim „Springboard“-Bewerb müssen die Sportler auch heuer auf einem eingesteckten Trittbrett Baumstämme spalten.
Eurojack-Holzsportverein.

Motorsägen bis zu 70 PS, schwere messerscharfe Spezialäxte und Zugsägen aus Neuseeland, wurfgewaltige Axtschwinger, spektakuläre Disziplinen und sportliche Höchstleistungen machen das Finale der Eurojack-Europameisterschaft auch heuer zu einem Erlebnis für Sportler und Zuschauer.

Beim Finale der Eurojack-Europameisterschaft geht es heuer in Wurmbrand zur Sache.
Jürgen Durl

Mit Spannung wird das Finale der Europameisterschaftsserie 2017 von 9. bis 10. September in Wurmbrand erwartet. Technisches Präzision kombiniert mit Top-Kondition und der Einsatz von extremen Sportgeräten machen unglaubliche Spitzenzeiten möglich und lassen dem Publikum den Atem stocken.

Was einst als Freizeitbeschäftigung in kanadischen Holzfällercamps begann, ist mittlerweile weltweit zum Spitzensport avanciert. Österreich ist dabei die Holzsportnation Nummer Eins in Europa. Der dreifache Europameister (2014, 2015 und 2016) Armin Kugler aus Alt Nagelberg, Jugendeuropameister Lukas Sandler, und die Europameisterin im Klettern, Gisela Paunlsteiner, sehen sich einem extrem starken Sportlerfeld aus ganz Europa gegenüber. Nach den Bewerben in der Schweiz, Tschechien, Deutschland und Frankreich ist auch heuer das Eurojack Austria Team auf Siegerkurs.

Europameister lernte in der Fachschule Edelhof

„Mit der Unterstützung unseres heimischen Publikums in Wurmbrand werden wir beim Finalbewerb in Österreich alles geben – und wir haben durchaus gute Chancen auf die vordersten Plätze“, so Armin Kugler.

Der Zweimeter-Mann aus Steinbach/Alt-Nagelberg ist in Europa beim Eurojack Holzsport „das Maß aller Dinge“. Der selbstständige Forstunternehmer bricht derzeit als dreifacher Eurojack Europameister und mehrfacher Stihl Timbersports Staatsmeister in Serie alle Rekorde.

Schon seit frühester Kindheit befindet sich der Waldviertler Holzsportler „auf dem Holzweg“. Bereits als Kind mit der Axt schon mit seinem Vater bei der Waldarbeit dabei, hat er in der Fachschule Edelhof den Eurojack Holzsport als Freigegenstand gewählt. Seine Leidenschaft zu Wald und Holz hat er mittlerweile zum Beruf gemacht.

In Wurmbrand erwartet die Besucher ein buntes Rahmenprogramm. Die Ausstellung „Holz - Unsere Zukunft“ bietet Informationen zum Themenkreis Holz - Wald und Energie. Ein vollständiges Programm gibt es unter www.eurojack.at