Zwettl: Ampel in Innenstadt wird abgeschaltet. Versuch wird gestartet, um Frage für neues Verkehrskonzept zu klären.

Von René Denk. Erstellt am 29. Mai 2019 (19:24)
René Denk

Die Ampel im Kreuzungsbereich Landstraße-Postberg wird am 6. Juni abends abgeschaltet.

Das kündigten Mittwochnachmittag Straßenmeister Gilbert Schulmeister und Bürgermeister Franz Mold an. „Es ist ein Feldversuch“, betont Schulmeister die behördlich bewilligte und von Experten geprüfte Aktion.

Im Juni und Juli soll sich herausstellen, ob es in Zukunft möglich ist, den Stadtverkehr der Landstraße auch ohne Ampel zu bewältigen. Nachdem ein Drittel des Straßenverkehrs und 60 bis 70 Prozent des LKW-Verkehrs in diesem Bereich seit Eröffnung der Umfahrung weniger in der Innenstadt verkehren, soll das nun überprüft werden.

Im Zuge der Neustrukturierung des Zwettler Stadtverkehrs, gibt es für die Deinstallation der Ampel Befürworter und Gegner. „Man will eine Antwort darauf bekommen, ob die Ampel dort nötig ist, oder nicht“, erklärt Bürgermeister Franz Mold.

Mit der Abschaltung der Ampel werden auch einige provisorische Umbauten erfolgen. Sollte sich der Versuch als erfolgreich herausstellen, soll die Kreuzung bis zum fixen Umbau im nächsten Jahr so weiter geregelt werden.

Welche Umbauten mit der Abschaltung der Ampel noch einhergehen, lest ihr in der nächsten Ausgabe der Zwettler NÖN.