Knifflige Busbergung bei Kottes-Purk

Aktualisiert am 24. Jänner 2023 | 11:39
Lesezeit: 3 Min
In Voitsau, einer Katastralgemeinde der Gemeinde Kottes-Purk im Bezirk Zwettl, rutschte ein Bus von der Straße und schlitterte auf ein Haus zu. Knapp vor der Hausmauer kam das Gefährt zum Stehen, verletzt wurde niemand.
Werbung

Am gestrigen Montag, den 23. Jänner gegen 20 Uhr wurden die Feuerwehren Purk, Ottenschlag und Kottes zur einer Busbergung in die Katastralgemeinde Voitsau alarmiert. Ein Linienbus war auf der abschüssigen Ortseinfahrt auf schneebedeckter Fahrbahn in einer scharfen Kurve gerade aus gerutscht – direkt auf einen Bauernhof zu. Nur knapp vor der Hausmauer stoppte der Bus.

Bei der Erkundung durch Feuerwehr-Einsatzleiter Norbert Klaffel, wurde zum Glück keine verletzte Person im Bus festgestellt. Der Busfahrer, der alleine im Bus war, wurde nur leicht verletzt.

Da sich die Bergung als äußert schwierig erwies, wurde der Autokran der Feuerwehr Krems nachalarmiert. Die Feuerwehren sicherten bis zum Eintreffen des Kranes den Bus gegen ein weiteres Abrutschen mit Seilwinden und Unterleghölzern. Nach einer genauen Lageerkundung durch das Kranteam, wurden die Anschlagmittel am Bus befestigt, bevor mit der Bergung begonnen wurde. Der Einsatz dauerte bis Mitternacht.

Die Freiwillige Feuerwehr Purk bedankt sich bei der Feuerwehr Kottes, Ottenschlag, sowie bei der Freiwilligen Feuerwehr Krems und der Polizeiinspektion Ottenschlag für die gewohnt gute Zusammenarbeit.

Werbung