Hahn neuer Kommandant der Feuerwehr Zwettl-Stadt. Matthias Hahn ist neuer Kommandant der Feuerwehr Zwettl-Stadt. Seine Pläne für die nächsten fünf Jahre verriet er der NÖN. Vorgänger Gerhard Wührer erhielt Ehrentafel.

Von Markus Füxl. Erstellt am 02. Februar 2021 (10:37)

Mit einem Wechsel an der Spitze startet die Freiwillige Feuerwehr Zwettl-Stadt in die neue Periode: Der 64-jährige Gerhard Wührer legte seine Funktion zurück und tritt in den Reservestand. Ihm folgt der bisherige Stellvertreter Matthias Hahn.

Bei der Wahl entfielen 51 der 52 abgegebenen Stimmen auf Matthias Hahn – er selbst dürfte ungültig gewählt haben. Der 38-Jährige zeigte sich vom Vertrauensbeweis überwältigt: „Danke für die Vorschusslorbeeren. Ich werde in eurem Sinne das Amt weiterführen.“ In den fünf Jahren der neuen Amtsperiode möchte sich Hahn für ein neues Vorausfahrzeug sowie eine Aufstockung der persönlichen Schutzausrüstung für die Floriani stark machen. Außerdem möchte er einen Hauptberuflichen organisieren, der sich um Wartung der Fahrzeuge und Geräte kümmert.

„Die Kameradschaft leidet gerade sehr unter Corona. Gerade die dritte Halbzeit ist eine entscheidende, wir werden die Party nachholen“, versprach Hahn ein persönliches Anstoßen mit seinen Kameraden. Ihm zur Seite steht der neue Kommandant-Stellvertreter Mario Steinbauer. Das Verwalter-Team bleibt mit Peter Gell und Hannes Eggenberger gleich wie in der vorherigen Periode. Neuer Kassenprüfer ist Michael Rentenberger. Im Rahmen der Neuwahl wurden auch etliche Beförderungen ausgesprochen, siehe Infobox.

„Kann sich zu 100

Prozent verlassen“

In seinem Bericht sprach Gerhard Wührer von einem außergewöhnlichen Jahr 2020. So wurden wegen Corona sämtliche Bewerbe, Weiterbildungen, Feste und Übungen abgesagt. 264 Einsätze absolvierte die Wehr im vergangenen Jahr, in den vergangenen fünf Jahren im Durchschnitt 283.

Wührer lobte seinen Nachfolger und wünschte ihm alles Gute: „Der Matthias ist ein Kamerad, auf den man sich 100-prozentig verlassen kann. Danke für die Zusammenarbeit und deine Freundschaft.“ Hahn überreichte seinem Vorgänger eine Ehrentafel und ernannte Wührer unter stehenden Ovationen seiner Kameraden zum Ehrenkommandanten. Weiter gute Zusammenarbeit versprachen Feuerwehr-Stadtrat Gerald Gaishofer, Vizebürgermeisterin Andrea Wiesmüller und Bürgermeister Franz Mold, die sich auch beim Einsatz der Floriani bedankten.