Ybbstaler bei Auffahrunfall verletzt. Zu einem Auffahrunfall mit einem Verletzten kam es am 23. Februar gegen 15.40 Uhr auf der B36 zwischen Frankenreith und Grafenschlag.

Von Red. Zwettl. Erstellt am 24. Februar 2021 (07:48)
Für das Mädchen kam jede Hilfe zu spät
APA (Archiv/dpa)

Laut Polizei fuhr ein 62-Jähriger aus der Gemeinde Bad Traunstein in einer „lockeren Kolonne“ hinter einem Pkw, der von einem 40-Jährigen aus der Gemeinde Waidhofen/Ybbs gelenkt worden ist. Nach einer Rechtskurve dürfte der Pensionist aus Bad Traunstein kurz abgelenkt gewesen sein und übersah, dass das Auto vor ihm verkehrsbedingt langsamer wurde und fuhr diesem hinten auf.

Dabei lösten bei seinem Fahrzeug der Lenker- und der Beifahrerairbag aus. Der 62-Jährige blieb unverletzt. Der 40-Jährige wurde mit der Rettung in das Landesklinikum Zwettl eingeliefert und dort ambulant erstversorgt. Alkohol war bei diesem Unfall nicht im Spiel.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Zwölf Einsatzkräfte der Feuerwehr Grafenschlag regelten abwechselnd den Verkehr in diesem unübersichtlichen Straßenabschnitt. Sie reinigten auch die Fahrbahn. Die Straßenmeisterei Ottenschlag stellte wegen der Verschmutzung durch ausgetretene Flüssigkeiten im Unfallbereich Verkehrszeichen auf.